Institut für Medienwissenschaft

Profil „Öffentlichkeit und Verantwortung“

M.A. Medienwissenschaft (ab 2019)

Die Module dieses Profils legen besonderen Wert auf forschungsorientierte Analyse, theoretische Fundierung und kritische Auseinandersetzung. Dabei geht es um Aspekte der Medialisierung und Digitalisierung auf allen Ebenen von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Die Lehrveranstaltungen behandeln das komplette mediale Spektrum – von der klassischen Zeitung bis zu partizipativen Onlinemedien. Sozial- und kulturwissenschaftlich orientierte Medienforschung wird mit einer ethik- und demokratietheoretischen Perspektive verzahnt, um die Normen und Standards der Mediensysteme und die Formen und Praktiken medialer Verantwortung zu beleuchten. Der Studiengang vermittelt Ihnen medienwissenschaftliches Orientierungs- und Reflexionswissen, das Sie befähigt, Medialisierungs- und Digitalisierungsprozesse analysierend, einordnend und beratend zu begleiten. Medienwissenschaftliche Expertise dieser Art ist in Forschungseinrichtungen ebenso gefragt wie in der Politik- und Wirtschaftsberatung, in Unternehmen, staatlichen Institutionen, sozialen Einrichtungen und Nichtregierungsorganisationen. Wissenschaftlich besonders profilierte Absolventen bekommen die Möglichkeit zu promovieren.

Teil des Lehrangebots sind Lehrforschungsprojekte, in denen Sie eine aktuelle Forschungsfrage oder Aufgabenstellung aus dem Medienbereich bearbeiten. Die Ergebnisse landen nicht „im Papierkorb“, sondern werden in Form eines Buches, Films, Internet-Auftritts oder einer Werbekampagne vermarktet. Mit solchen „Visitenkarten“ können Sie beim Berufsstart punkten. In einem stärker theoretisch orientierten Forschungsprojekt entwickeln und beantworten Sie eigenständig eine wissenschaftliche Fragestellung. Vorgeschrieben ist ein dreimonatiges Medienpraktikum, das Sie in den Semesterferien absolvieren.
 

Basismodule

M1: Einführung in die Medien- und Kommunikationswissenschaft (12 CP)

M1.1: Einführungsveranstaltung 3 CP
M1.2: Begleitseminar 6 CP

M1.3: Medienpraxis und Berufsfelder der Medienkommunikation

3 CP

 Wir empfehlen, das Modul M1 im 1. Fachsemester zu absolvieren. 

M2: Medientheorie und -analyse (12 CP)

M2.1: Medientheorie und Mediengeschichte 6 CP
M2.2: Medienrezeption und Medienwirkung 3 CP
M2.3: Medienanalyse 3 CP

  Wir empfehlen, das Modul M2 im 1. Fachsemester zu absolvieren.

M3: Das Feld der Medien: Medienforschung und Praxisfelder (12 CP)

M3.1: Normen- und Strukturkontext 3 CP
M3.2: Kooperationsprojekt Medienpraxis 3 CP
M3.3: Methoden 3 CP
Modulprüfung (wird in 3.2 oder 3.3 absolviert) 3 CP

 Wir empfehlen, M3.1 im ersten, M3.2 und M3.3 im zweiten Fachsemester zu absolvieren.

M4: Lehrforschungsprojekt (9 CP)

M4.1: Lehrforschungsseminar 1 6 CP
M4.2: Projektmanagement 3 CP

 Wir empfehlen, das Modul M4 im 2. Fachsemester zu absolvieren.

Profilmodule „Öffentlichkeit und Verantwortung“

M5-II: Formen und Praktiken medialer Verantwortung (9 CP)

M5-II.1: Theoretische Grundlagen 6 CP
M5-II.2: Fallstudien und Methoden 3 CP

 Wir empfehlen, das Modul M5-II im 2. Fachsemester zu absolvieren.

M6-II: Ethische Normen im digitalen Wandel (9 CP)

Variante A:

Im Regelfall belegen Sie die Seminare M6-II.1 und M6-II.2 und schließen das Modul mit der Modulprüfung ab.

M6-II.1: Normen und Standards im Mediensystem 3 CP
M6-II.2: Verantwortung in Organisationen und Institutionen 3 CP
Modulprüfung 3 CP

 

Variante B:

Wenn ein entsprechendes Lehrangebot vorliegt, können Sie stattdessen das Lehrforschungsseminar M6-II.3 belegen. Dieses ist mit einem der beiden Seminare M6-II.1 oder M6-II.2 fest verkoppelt (siehe dazu das jeweilige Vorlesungsverzeichnis); dieses Seminar muss dann ebenfalls belegt werden. Die Modulprüfung wird in diesem Fall innerhalb des Lehrforschungsseminars absolviert

M6-II.1 oder M6-II.2 (s.o.) 3 CP
M6-II.3: Lehrforschungsseminar 2 6 CP

 

 Wir empfehlen, das Modul M6-II im 3. Fachsemester zu absolvieren.

M7-II: Demokratie und Ethik in medialen Öffentlichkeiten (12 CP)

Variante A

Im Regelfall belegen Sie die Seminare M7-II.1 und M7-II.2 und schließen das Modul mit der Modulprüfung ab.

M7-II.1: Öffentlichkeit, Demokratie und Medien 3 CP
M7-II.2: Medien- und Kommunikationsethik 3 CP
Modulprüfung 6 CP

 

Variante B

Wenn ein entsprechendes Lehrangebot vorliegt, können Sie statt der Modulprüfung das Lehrforschungsseminar M7-II.3 belegen. Die zum Abschluss des Moduls erforderliche Prüfungsleistung erfolgt dann innerhalb des Lehrforschungsseminars. Dieses ist mit einem der beiden Seminare M7-II.1 oder M7-II.2 fest verkoppelt (siehe dazu das jeweilige Vorlesungsverzeichnis), das dann zwingend parallel dazu belegt werden muss.

M7-II.1: Öffentlichkeit, Demokratie und Medien 3 CP
M7-II.2: Medien- und Kommunikationsethik 3 CP
M7-II.3: Lehrforschungsseminar 3 6 CP

 

Zum erfolgreichen Abschluss des Moduls müssen Sie in beiden Varianten sowohl M7-II.1 als auch M7-II.2 absolvieren.
 Wir empfehlen, das Modul M7-II im 3. Fachsemester zu absolvieren.

Individualmodule

M8: Medien- und kommunikationswissenschaftliche Berufspraxis (18 CP)

Praktikum 18 CP

 Wir empfehlen, das Modul M8 im 3. oder 4. Fachsemester zu absolvieren.

M9: Mastermodul (27 CP)

M9.1: Masterarbeit 21 CP
M9.2: Kolloquium 3 CP
M9.3: Mündliche Abschlussprüfung 3 CP

 Wir empfehlen, das Modul M9 im 4. Fachsemester zu absolvieren.