Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung

Hector Core Course: Mathematik zum Anhören - Kinder komponieren mit Lego

Im Zentrum des Kursangebots steht die gleichzeitige Förderung mathematischer, musikalischer und visuell-räumlicher Fähigkeiten der Kinder. Dabei bilden LEGO-Steine eine Brücke zwischen mathematischen und musikalischen Strukturen. Dies wird durch den Einsatz einer speziellen Software und eines Multitouch-Tisches ermöglicht (siehe LEGO-Tisch). So können Kinder aus mathematisch-geometrischen Aufgaben wie Figurenverschiebungen, Figurenspiegelungen, Kürzen von Brüchen, etc. Kompositionstechniken wie Transposition, Krebsumkehrungen, Diminution, etc. ableiten und diese kreativ in LEGO-Muster übersetzen. Die Software wandelt diese sichtbaren Muster anschließend in Melodien um. Dadurch, dass die Kinder die musikalischen Strukturen mit allen Sinnen erfassen können, werden sowohl abstrakte Denkprozesse und visuell-räumliche Fähigkeiten als auch die Kreativität der Kinder angeregt. Mehr Details zu den Inhalten und Methoden des Kurses finden Sie im Ablaufplan.

In der folgenden Übersicht sind die Kursinhalte und der Ablauf des Semesterkurses, bestehend aus 8 Kurssitzungen zu je 90 Minuten, dargestellt:

Zielgruppe

Der Kurs ist für gut Mädchen und Jungen der vierten Klasse geeignet. Die Kinder sollten an musikalischen und mathematischen Inhalten interessiert sein und Spaß am Basteln mit Lego-Steinen haben. Musikalische Vorerfahrung ist hilfreich aber nicht notwendig.

Ziele und Kompetenzen

Folgende Ziele stehen im Vordergrund:

Folgende Kenntnisse und Fähigkeiten sollen erworben werden:

a) Mathematische Kenntnisse

b) Musikalische Kenntnisse