Uni-Tübingen

Zertifikat Data Literacy

In einer zunehmend digitalen Welt werden wir in nahezu allen Lebensbereichen mit digitalen Daten konfrontiert: Ob durch digitale Medien, deren Konsum unsere Meinungen und Entscheidungen beeinflusst, Datensätze, mit denen wir im Studium, der Forschung und im Berufsleben arbeiten oder Daten, die wir als Nutzende etwa sozialer Medien selbst generieren.
Um Studierenden frühzeitig Kompetenzen in der Auswahl sowie dem Umgang mit digitalen Daten und dafür benötigte Methoden und Werkzeugkenntnisse zu vermitteln, bündeln das Dr. Eberle Zentrum für Digitale Kompetenzen, die Universitätsbibliothek und das Studium Professionale ihre Expertisen im Zertifikatsprogramm „Data Literacy“.

Das Dr. Eberle Zentrum für digitale Kompetenzen bietet semesterbegleitende Kurse an mit dem Ziel, Studierenden praktische Kenntnisse zu digitalen Technologien zu vermitteln, welche u. a. für den Umgang mit digitalen Daten nötig sind.

Die Schulungen und Onlineangebote der Universitätsbibliothek behandeln neben Programmen zur Literaturverwaltung und Datenaufbereitung den Bereich Informationskompetenz, der Themen, wie Akquisition und Bewertung von Informationen und Daten, umfasst.

Das Kursangebot des Studium Professionale fokussiert auf das grundlegende Verständnis der Entwicklungen im Bereich Digitalisierung und künstliche Intelligenz. In den Mittelpunkt rücken dabei deren Bedeutung und ihre Auswirkungen für das Individuum, die Gesellschaft, die Wirtschaft und andere betroffene Bereiche. Diese gilt es analytisch zu betrachten und kritisch zu reflektieren. Neben ethischen Aspekten rund um die Digitalisierung spielen in diesem Kontext Fragen zum kritischen Umgang mit Daten eine wichtige Rolle, da auf deren Basis immer mehr Entscheidungen getroffen werden. Im Kursprogramm des Studium Professionale finden Sie ab S. 189 eine Orientierungshilfe mit einer Übersicht der jeweils anrechenbaren Kurse für das Zertifikat Ihrer Wahl.

Für den Erwerb des Zertifikats sind Leistungen im Umfang von 15 Credit Points zu erbringen, die sich folgendermaßen verteilen:

1. Pflichtbereich (3 Credit Points)

Die Veranstaltung „Einführung in Data Literacy“ vermittelt einen thematischen Einstieg und einen Überblick über die Wahlbereiche. Daher wird empfohlen, diese Veranstaltung zu Beginn des Programms zu belegen.

2. Wahlbereiche (mind. 12 Credit Points)

Aus den drei Wahlbereichen müssen jeweils mind. 3 Credit Points erworben werden. Wahlweise kann die Pflichtveranstaltung zur Erfüllung eines Wahlbereichs eingesetzt werden. Um optional auf dem Zertifikat einen individuellen Schwerpunkt nennen zu können, sind aus einem der drei Bereiche mind. 9 Credit Points zu erwerben.

 

Praktische Anwendung

Einführung in das selbstständige Auswählen und Anwenden digitaler Werkzeuge, Methoden und Technologien für datenbasierte Fragestellungen.

   

Informationskompetenz

Vermittlung von Kompetenzen in der Akquisition, Be- und Auswertung von Daten sowie deren Präsentation.

   

Digital Ethics

Kritische Diskussion und Analyse der Implikationen der Digitalisierung für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven.