Uni-Tübingen

Aktuelles

16.07.2018

Dan John ist Studenten-Weltmeister im Beachvolleyball

Sieg im deutsch-deutschen Finale in München

Studenten-Weltmeister im Beachvolleyball: Dan John (rechts) mit seinem Partner Eric Stadie. Foto: Andre Goerschel
Studenten-Weltmeister im Beachvolleyball: Dan John (rechts) mit seinem Partner Eric Stadie. Foto: Andre Goerschel

Das deutsche Duo Dan John (Universität Tübingen) und Eric Stadie (Humboldt-Universität zu Berlin) ist Studenten-Weltmeister im Beachvolleyball. Am 13. Juli besiegte das Duo im deutsch-deutschen Finale der 9. FISU Studierenden-Weltmeisterschaft Beachvolleyball (WUBC) die Kieler Bennet und David Poniewaz in zwei Sätzen: 21:17 und 21:19.

Vor rund 1.500 Zuschauern auf dem Center Court der Beachvolleyball-Anlage der Technischen Universität München (TUM) im Olympiapark nutzten John/Stadie die Fehler der favorisierten Poniewaz-Zwillinge aus. Im ersten Satz kämpften sie sich nach starkem Auftakt der Kieler Brüder zurück und übernahmen Mitte des Satzes die Führung (10:7), die sie nicht mehr hergaben. Im zweiten Satz lagen die Nerven bei Bennet Poniewaz blank, der sich wegen Meckerns eine Rote Karte einfing. Das bescherte John/Stadie einen weiteren Punkt zum 13:11. Der Weg zum zweiten Satzerfolg für Dan John und Eric Stadie war damit bereitet (21:19).

Die WUBC war Teil der Feier zum 150-jährigen Bestehen der Technischen Universität München. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung durch den Zentralen Hochschulsport München (ZHS) und den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh).

Pressemitteilung des adh

Verena Burk

Zurück