Botanischer Garten

Aktuelles im Botanischen Garten

Veranstaltungen 2023

Laden Sie sich hier unser Veranstaltungsprogramm 2023 herunter!

Öffentliche Führung am Sonntag, den 12. Februar um 14 Uhr

Blütezeit der Dionysien

Mit Michael Mauser
Jetzt im Februar beginnt die Blütezeit der Dionysien – und das ist ein spektakulärer Anblick! Dionysien sind eine Pflanzengattung, deren Hauptverbreitungsgebiet in Südwestasien, zum Beispiel in Afghanistan und dem Iran, liegt. Die Polsterpflanzen kommen in kargen Gebirgsregionen vor und wachsen dort an senkrechten oder gar überhängenden Felswänden. Der Botanische Garten der Universität Tübingen beherbergt eine große und einzigartige Sammlung dieser Gattung mit vielen Wildarten und auch einige Hybriden.
Bei der Führung ist ein Blick hinter die Kulissen möglich, es werden verschiedene Arten vorgestellt, aber auch über die Anpassungen an die unwirtliche Umgebung und die oft spannende Sammlungsgeschichte berichtet.

Der Eintritt ist frei, Spenden für den Botanischen Garten der Universität Tübingen sind willkommen.

Darbuka trifft Didge

Konzert im Tropicarium am 18. Februar, 19 Uhr

Unter dem Motto „Rhythmus trifft Klang“  sind alle Freundinnen und Freunde der besonderen Musik herzlich ins Tropicarium des botanischen Gartens eingeladen.
Die klassische tunesische Trommel und das traditionelle australische Blasrohr begegnen sich in tropischem Ambiente. Naturtöne verschmelzen mit Botanik. Es wird ein Didgeridoo aus Glas zum Einsatz kommen, genauso wie ein Slideridoo, diverse, regional hergestellte Flöten, ein Monocord und eine Bassklarinette. (Explizit werden keine traditionellen Lieder und Rhythmen der Aborigines gespielt.)
Khaled Radhouani (Darbuka, Rahmentrommel)
Oliver König (Didgeridoo, Kerbflöten, Bassklarinette)
special Guests:
Sebastian Julmi (Didgeridoo, Monocord)
Tosh (arabische Nay, Didgeridoo)

Wann: 18.2.23 / 19 Uhr
Wo: Tropicarium des Botanischen Gartens
Eingang: Haupteingang auf der Morgenstelle, Einlass ab 18:30 Uhr
Eintritt frei, die Künstler freuen sich über Spenden
Getränke sind erhältlich

Sortenvielfalt der Bohnen erleben: Verkostung und Anbautipps

Samstag, 11. Februar 2023, 17 Uhr

*** ausgebucht ***

Die Vielfalt der Körnerbohnen ist beeindruckend. Zu kaufen gibt es aber oft nur rote, weiße und schwarze Einheitssorten, die agrarindustriell erzeugt und importiert werden. Möchten Sie Bohnenvielfalt erleben und vielleicht selbst mal anbauen? Wir kochen für Sie 8 verschiedene Sorten zum Verkosten, zeigen Ihnen die Arbeit von Erhaltern samenechter Sorten und geben Tipps für einen eigenen Anbau dieser gesunden Eiweißquelle.

Anmeldung bis zum 13. Januar unter: anmeldungspam prevention@botgarten.uni-tuebingen.de

Dauer 2 Stunden
Kosten: 10 Euro
Durchführung: Mechthild und Ingo Hubl, Brigitte Fiebig

max. 20 Personen; freie Plätze gibt es noch um 17 Uhr

Treffpunkt: Samstag, 11. Februar, 17 Uhr im Foyer der Gewächshäuser des Botanischen Gartens der Uni Tübingen

Schmetterlingsblüte & Hülsenfrucht

Ausstellung zur Vielfalt und Nutzung der Familie Fabaceae

13. März 2022 bis 13. August 2023 im Foyer der Gewächshäuser

Die Welt wäre eine andere ohne sie: die Schmetterlingsblütengewächse oder Fabaceae, wie die Familie wissenschaftlich genannt wird. Sie ernähren Bakterien, Pflanzen, Tiere und uns Menschen. Mit etwa 20.000 Arten gehören Bohnen, Linsen, Erbsen und weitere Nutzpflanzen in diese drittgrößte Pflanzenfamilie. Aber auch viele weitere Nahrungs- und Färbepflanzen, wertvolle Hölzer, Gewürze, Heilmittel und Gartenschönheiten.
Auch botanisch und ökologisch ist diese Pflanzenfamilie spannend: sie beeinflussen maßgeblich den globalen Stickstoffhaushalt, manche Vertreterinnen haben sich auf verblüffende Weise mit Ameisen arrangiert und auch die schreckhafte Mimose ist als Vertreterin der Familie mit ihrer „schamhaften“ Reaktion nicht die einzige, die Blattbewegungen zeigt.
Im Foyer der Gewächshäuser kann man auf Infotafeln und in den Vitrinen Spannendes, Vielfältiges und Bemerkenswertes über die Familie und viele Ihrer Vertreterinnen erfahren.

Artenkenntnis-Zertifikat

Solide Artenkenntnisse und ein Verständnis für ökologische Zusammenhänge sind unabdingbares Handwerkszeug in vielen Bereichen, in denen die Natur Gegenstand von Forschung, Bewertung, Planung und Schutz ist. Es werden Fachpersonen gebraucht, die diese Kompetenzen im Ehrenamt oder beruflich einsetzen möchten. Der Botanische Garten und das Institut für Evolution und Ökologie der Universität Tübingen bieten auch 2023 die Zertifizierung von botanischen Artenkenntnissen an, auf Bronze, Silber und Gold-Niveau (Kenntnisse von 200, 400 und 600 Pflanzenarten sowie Kenntnisse zu Gattungen, Familien und der Artbestimmung).

Weiter Informationen und Anmeldung ist nun über die Umweltakademie Baden-Württemberg möglich. Die Termine für 2023 sind:

  • 16. Juni, 17 Uhr Silber (400 Arten)
  • 16. Juni, 18 Uhr Bronze (200 Arten)
  • 7. Juli, 17 Uhr Gold (600 Arten)

Das Angebot erfüllt die Anforderungen an einen transparenten, vergleichbaren und praxisorientierten Leistungsnachweis. Die Prüfungsrichtlinien sind vom Bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) herausgegeben (Fassung von 2021).

Aktuelle Artenlisten für alle Prüfungen an der Uni Tübingen stehen hier als Exceltabelle zur Verfügung!

Prüfungen nehmen hier in der Region die Universitäten Freiburg, Tübingen, Hohenheim, Konstanz und Koblenz-Landau ab.

 

Samenmarkt - alte, regionale, samenechte Sorten

Sonntag, den 5. März 2023 von 10 bis 15 Uhr

Am ersten Sonntag im März findet wieder der Samenmarkt im Foyer auf der Morgenstelle 3 mit einem öffentlichen Vortrag von Gideon Reuter (Biosaatgut Sativa) zu Chancen und Herausforderungen der biologischen Züchtung (11 Uhr) statt. Es werden alte, regionale und samenechte Sorten, sowie viele Informationen rund um den Sortenerhalt angeboten.

Von 13 bis 15 Uhr gibt es außerdem ein Kinderprogramm von der Grünen Werkstatt!

Bitte an Interessierte weitersagen!

Kooperation mit dem Genbänkle (Netzwerk für Sortenretter und -erhalter der Nutzpflanzenvielfalt mit Schwerpunkt Baden-Württemberg)