Uni-Tübingen

Computerlinguistik / Computational Linguistics - Bachelor (Mono)

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät

Abschluss
Bachelor (Mono)

Zulassungsbeschränkung
Nein

Regelstudienzeit
6 Semester

Kombinationsfach erforderlich?
Nein

Bewerbungsfrist
Überblick Bewerbungsfristen

Studienbeginn
Wintersemester

Unterrichtssprache
Englisch

Finanzen
Beiträge und Gebühren

Jetzt bewerben

Voraussetzung und Bewerbung

NC-Werte

Aufgrund des hohen Anteils ausländischer Studierender im Studiengang ISCL ist eine aussagekräftige Angabe nicht möglich. Wichtiger als die Noten ist das Interesse an der Kombination von Sprache und analytisch-wissenschaftlicher Arbeit.

There is no numerus clausus. More important than grades is the interest in the combination of languages and computer science.

Formal wird für die Einschreibung ein Nachweis guter Englischkenntnisse wenigstens auf der Stufe B2 des Europäischen Referenzrahmens benötigt. Dieser Nachweis ist durch einen international anerkannten Test (TOEFL, IELTS, etc.) zu erbringen. Bewerber mit einem deutschen Abitur sowie Bewerber deren Muttersprache Englisch ist oder die über einen Abschluss an einer englischsprachigen Sekundärschule verfügen, benötigen keinen zusätzlichen Nachweis, da hierüber das B2 Niveau bereits nachgewiesen wird.

As a formal requirement for enrollment, a knowledge of English of at least level B2 of the Common European Framework of Reference for Languages must be documented. This must be in the form of an internationally accepted test (TOEFL, IELTS, etc.). Applicants with a German school leaving certificate (Abitur) and applicants whose native tongue is English or who have a leaving certificate from an English language secondary school do not need to provide additional proof, as the B2 level is thereby shown.

Die Computerlinguistik bietet ständig neue Entwicklungen, sowohl in der Theorie als auch in der Anwendung. Das Fach eignet sich besonders für Studierende, die ein Interesse an Sprachen mit wissenschaftlich-analytischer Denkweise kombinieren wollen, sich für Sprachen interessieren und ihre konkreten Berufschancen erhöhen möchten, oder Interesse haben an computerlinguistischen Anwendungen, wie zum Beispiel in neuen Webtechnologien.

Das I in ISCL steht für International und so ist auch die Gruppe unserer Studierenden zusammengesetzt. Man trifft junge Leute aus der ganzen Welt.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.sfs.uni-tuebingen.de/study-iscl/

Computational Linguistics constantly offers new trends, in theory as well as in its application. This field of study is particularly interesting for students aiming to combine their interest in languages with a scientific and analytic way of thinking, to increase their career opportunities, or being interested in computational linguistic applications as used for example in modern web technologies.

The “I” in ISCL stands for “international” which describes very well the group of students studying in our program. You will meet young people from all over the world.

Please find more information on: www.sfs.uni-tuebingen.de/study-iscl/

Details zum Studiengang

Das Fach Computational Linguistics stellt eine interdisziplinäre Verbindung aus den Fächern Allgemeine Sprachwissenschaft und Informatik dar und beschäftigt sich mit der Simulation des menschlichen Sprachvermögens in computergestützten Modellen. Es schließt die Implementierung sprachverarbeitender Systeme in unterschiedlichen Anwendungsszenarien ein.

Die Studierenden des B.A. in Computational Linguistics erwerben langfristige,  auf systematische kritische Erkenntnisgewinnung und Erkenntnisfortschritt gerichtete grundlegende wissenschaftliche Qualifikationen, die eine erste allgemeine wissenschaftlich fundierte berufsbezogene Qualifikation im Bereich der Computational Linguistics begründen. Die Studierenden sollen lernen mit computerlinguistischen Fragestellungen sachgerecht und in wissenschaftlicher Weise umzugehen.

In fachlicher Hinsicht sind die Qualifikationsziele im Einzelnen die folgenden. Die Absolventen haben einen guten Überblick über die zentralen Themengebiete der Computerlinguistik: über symbolisch/regel-basierte, statistische Methoden und Korpuslinguistik. Sie können mathematische Methoden aus der Logik und der Statistik anwenden. Die Studierenden sind vertraut mit den zentralen Themen der allgemeinen Sprachwissenschaft: Morphologie, Syntax und Semantik. Sie können  Computerprogramme entwerfen und allgemeine Datenstrukturen und Algorithmen der Informatik und Computerlinguistik in einer objektorientierten Sprache implementieren, genauso haben sie das theoretische Verständnis und die Fähigkeit, Grammatiken und darauf operierende Parser und statistische Methoden der Sprachverarbeitung zu implementieren. Die Absolventen verfügen über spezialisierte Kenntnisse in zwei Bereichen der Computerlinguistik mit Kenntnis der aktuellen Literatur, mit der Fähigkeit, einschlägige Werke aufeinander beziehen und kritisch würdigen zu können, bis hin zur Fähigkeit kleinere Verbesserungen vorschlagen zu können. Sie können wissenschaftliche Inhalte der Computerlinguistik fachlich und entsprechend der Standards präzise schriftlich fassen und präsentieren.

Überfachlich haben die Absolventen die Qualifikation, generell Lösungen programmieren zu können, sodass sie für jede Art von IT-Unternehmen attraktiv sind. Sie verfügen über praktische Arbeitserfahrung im Unternehmen mit und ohne Programmierung. Über die rein computerlinguistische Perspektive hinaus haben die Absolventen gute Kenntnisse der Hauptfelder der allgemeinen Sprachwissenschaft, d.h. der Morphologie, Syntax und Semantik, sodass sie auch außerhalb der computerlinguistischen Umsetzung entsprechende Expertise besitzen. Das Gleiche gilt für den oben genannten passiven und aktiven Umgang mit Literatur im allgemeinen wissenschaftlichen Bereich, insbesondere können kürzere Texte auf akademischem Niveau verfasst werden. Genauso sind die Absolventen in der Lage ganz generell statistische Daten erheben, aufbereiten und auswerten zu können.

Computational Linguistics is an interdisciplinary combination of the subjects General Linguistics and Computer Science and is concerned with the simulation of human language production in computer-based models. It includes the implementation of language processing systems in various application scenarios.

Graduates of our B.A. in Computational Linguistics program obtain a long-term academic qualification aimed at the systematic acquisition of knowledge and the ability to critically evaluate and apply it; this qualification forms a first academically-grounded and professional qualification in the field of Computational Linguistics. Our students learn to deal with computational linguistic issues in an scientific and practically relevant manner.

The professional goals are as follows. Graduates obtain a good overview of the central topics in Computational Linguistics: symbolic/rule-based, statistical methods, and corpus linguistics. They can apply mathematical methods from logic and statistics. They are familiar with the central topics in general linguistics: Morphology, syntax, and semantics. They can design computer programs and implement general data structures and algorithms from informatics and computational linguistics in an object-oriented language; equally, they have sufficient grasp of theory and the ability to implement grammar and parsers operating with it and statistical methods of language processing. Graduates have specialist knowledge in two areas of Computational Linguistics and are familiar with the current literature, have the ability to compare relevant works and to assess them critically, even to the point where they are able to suggest minor improvements. They are able to compose in writing and present academic material in Computational Linguistics professionally and in line with the academic standards.

Beyond the traditional confines of the discipline, graduates are qualified to program solutions generally, so that they are potentially useful to any kind of IT company.  They have practical experience in the workplace both in programming and other areas. Outside of the purely computational linguistics perspective, graduates have good knowledge of the main fields of General Linguistics, i.e., morphology, syntax and semantics, so that they have expertise in these areas in addition to their computational linguistics implementation. The same is true for the passive and active use of literature mentioned above in the general academic field; in particular, graduates are able to compose short texts at the academic level.  They are also capable of collecting, processing, and evaluating general statistical data.

Die Computerlinguistik bietet ständig neue Entwicklungen, sowohl in der Theorie als auch in der Anwendung. Das Fach eignet sich besonders für Studierende, die ein Interesse an Sprachen mit wissenschaftlich-analytischer Denkweise kombinieren wollen, sich für Sprachen interessieren und ihre konkreten Berufschancen erhöhen möchten, oder Interesse haben an computerlinguistischen Anwendungen, wie zum Beispiel in neuen Webtechnologien.

Das I in ISCL steht für International und so ist auch die Gruppe unserer Studierenden zusammengesetzt. Man trifft junge Leute aus der ganzen Welt. Massenveranstaltungen gibt es in ISCL nicht. Die meisten Veranstaltungen haben weniger als 20 Teilnehmer. Der Austausch mit den Dozenten ist somit schon direkt in den Seminaren möglich. In den Sprechstunden unserer Lehrkräfte bleibt für jeden Studierenden genug Zeit, eventuell auftretende Probleme zu besprechen und zu lösen.

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.sfs.uni-tuebingen.de/study-iscl/ .

Rankings:

Der Studiengang International Studies in Computational Linguistik der Universität Tübingen zählt seit fast 20 Jahren zu den weltweit führenden Studiengängen in der Computerlinguistik.

Since 20 years our programs is one of the leading study programs in the field of computational linguistics in the world. 

Neben den Angaben zu den Studieninhalten weiter oben finden sich hier weitere Informationen zur Studienorganisation 

Additionally to the information you can find on top of this page, please find information about organizational matters on the following page

Freiwilliger Auslandsaufenthalt
In jedem Studiengang ist ein freiwilliger Auslandsaufenthalt möglich. Mit der Planung sollte ca. ein bis eineinhalb Jahre vor der Abreise begonnen werden. 
Weitere Informationen und Beratung zum Auslandsstudium finden Sie auf der fachübergreifenden Seite Wege ins Ausland. Zudem bieten einige Fächer auch eigene Informationen zu Auslandsaufenthalten an. 

Entscheidungshilfe bei der Studienwahl

Entscheidungshilfen für ein Erststudium

Die Universität Tübingen bietet einen Online-Studienwahltest an. Anhand verschiedener Tests und Fragebögen können Sie überprüfen, welche Studiengänge der Universität Tübingen zu Ihnen passen.  

Die Universität bietet darüber hinaus weitere Hilfen zur Entscheidungsfindung an. Dazu gehören z.B. der Besuch von Lehrveranstaltungen, Orientierungsveranstaltungen zu Studienwahlthemen sowie verschiedene Beratungsangebote. Weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten für Studieninteressierte.

Entscheidungshilfen für Masterstudiengänge

Bei der Studienwahlentscheidung für die Masterstudiengänge spielen Spezialisierung, Schwerpunktsetzung und forschungs- sowie berufsbezogene Kriterien eine Rolle. Für Interessierte an Masterstudiengängen gibt es eine Vielzahl an Orientierungshilfen wie z.B. den Besuch von Lehrveranstaltungen und spezielle Beratungs- sowie Informationsangebote (z.B. Zentrale Studienberatung, Studienfachberatung, Career Service). Nähere Informationen finden Sie unter Beratung und Information.

Nach dem Studium

Die Berufsperspektiven nach dem Studium sind vielfältig. Unsere Absolventen sind erfolgreich sowohl in kleinen Softwarefirmen oder Verlagen als auch in Forschungsabteilungen großer Firmen. Wer sich mehr für weiterführende wissenschaftliche Arbeit interessiert, dem bietet sich diese Möglichkeit im Master Programm. Viele der Studierenden arbeiten bereits während des Studiums als wissenschaftliche Hilfskräfte in aktuellen Forschungsprojekten.

Career options are versatile. Our graduates work in small software companies as well as in the research and development departments of big leaders. For those who would like to go on doing research, we offer a M.A. program in computational linguistics. Already during their studies, many of our students work as research assistants in ongoing research projects.

Beratung und Praktika
Der Career Service der Universität berät bei der Berufsorientierung und beim Berufseinstieg. Praktika und Jobs finden Sie im Praxisportal.

Nach gutem Abschluss des Bachelor-Studiengangs können Sie das Studium der Computerlinguistik in einem Master-Programm im In-oder Ausland fortsetzen. In Tübingen werden im Master-Programm sowohl forschungs- als auch praxisnahe Veranstaltungen angeboten.

After having successfully completed the B.A. program, students are able to go on with their studies in Germany or abroad. In Tübingen we offer theoretical as well as hands-on courses in the M.A. program. 

Nach dem Master Abschluss besteht die Möglichkeit zur Promotion in der Computerlinguistik als einem sehr forschungsintensiven Gebiet.

After the M.A. degree, graduates have the possibility to write a doctoral thesis in the field of computational linguistics. 

Viele ehemalige Studierende des Seminars sind weiterhin aktiv in der Computerlinguistik – von Professuren im In- und Ausland zu Beschäftigungen in großen und kleinen IT-Firmen.

Many former students of our department keep in contact with us, so that we hear about their current work life – from professorships in Germany and abroad to positions in big and small IT companies. 

 Alle Studiengänge