Uni-Tübingen

Aktuelles

19.11.2015

Einstein inside - 100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie

Ausstellung in der Urania Berlin wurde von Tübinger Astrophysikern konzipiert und eröffnet am 25. November

Vor 100 Jahren, am 25. November 1915, hat Albert Einstein in der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften in Berlin seine Allgemeine Relativitätstheorie vorgestellt. Die Allgemeine Relativitätstheorie und die Quantenmechanik sind die zwei großen Theorien des 20. Jahrhunderts, die Grundlage unseres heutigen Wissens über den Kosmos und die Materie.

Das ließ den Tübinger Astrophysiker Prof. Dr. Hanns Ruder, bekannt durch seine vielfältigen Aktivitäten zur Popularisierung wissenschaftlicher Forschung, nicht ruhen: Dieser Geburtstag muss gefeiert werden! Er mobilisierte zahlreiche Kollegen in ganz Deutschland, Beiträge zu einer mobilen Ausstellung zu liefern. Diese Ausstellung präsentiert nicht nur die Relativitätstheorie und die Umstände ihrer Entstehung. Sie zeigt auch viele Beispiele moderner, faszinierender Forschungsprojekte, die mit Relativitätstheorie zu tun haben - aus der Gravitationswellenforschung ebenso wie aus der Radioastronomie oder der Suche nach Dunkler Materie.

Konzipiert wurde die Ausstellung mit dem Titel "Einstein inside – 100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie" von der Abteilung Theoretische Astrophysik der Universität, eröffnet wird sie am Mittwoch, den 25. November, um 18 Uhr in der Urania Berlin. Hanns Ruder kann die Eröffnung nicht mehr miterleben, er starb vor wenigen Wochen. Die Leitung des Projekts hat sein Nachfolger, Prof. Dr. Kostas Kokkotas, übernommen.

Gefördert wird das Projekt von der Heraeus-Stiftung und durch das BMBF.

Link:

www.einstein-inside.de

Kontakt:

Dr. Hans-Peter Nollert
Universität Tübingen
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Theoretische Astrophysik, Institut für Astronomie und Astrophysik (TAT)
Tel.: +49-7071-2975944
nollert[at]uni-tuebingen.de


Antje Karbe

Downloads

Zurück