Uni-Tübingen

Aktuelles

21.07.2017

Hohe Auszeichnung: Professor Bernd Pichler neues Mitglied der Leopoldina

Professor Dr. Bernd Pichler ist nun Mitglied der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. Foto: Christoph Reichelt
Professor Dr. Bernd Pichler ist nun Mitglied der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. Foto: Christoph Reichelt

Professor Bernd Pichler, Radiologe am Universitätsklinikum Tübingen und Leiter des Werner Siemens Imaging Centers (WSCI), wurde im Juli zum Mitglied auf Lebenszeit in die Leopoldina gewählt. Die Mitgliedschaft ist eine Auszeichnung für seine wissenschaftlichen Leistungen.


Die Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften mit Sitz in Halle (Saale) ist eine der ältesten existierenden wissenschaftlichen Akademien. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und sieht sich als Institution, die in der gesellschaftlichen Debatte wirtschaftlich und politisch unabhängig die Stimme der Wissenschaft vertritt. Die aktuell über 1500 Mitglieder aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und zahlreichen weiteren Ländern treten ein für eine freie Entwicklung der Wissenschaft sowie die wissenschaftliche, politische und öffentliche Diskussion gesellschaftlich relevanter Zukunftsthemen. Ferner engagieren sie sich in der Nachwuchsförderung und setzen sich für die Wahrung der Menschenrechte verfolgter Wissenschaftler ein. Bestehende aktive Mitglieder der Leopoldina schlagen jedes Jahr neue Mitglieder vor, die auf ihrem Gebiet herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben. Der Antrag durchläuft anschließend ein mehrstufiges Wahlverfahren, bei dem die 12 Mitglieder des Präsidiums und aktuell 39 Senatorinnen und Senatoren weitgehend geschlossen zustimmen müssen.

Susanne Zahn

Zurück