Uni-Tübingen

Aktuelles

02.12.2019

Möglichkeiten für soziales Engagement: Refugee Programm zu Gast bei der Tübinger Tafel

Die Kursteilnehmer nach dem Besuch bei der Tafel
Die Kursteilnehmer nach dem Besuch bei der Tafel

Auf Initiative der Tafel-Akademie Berlin wurde das Refugee-Programm der Universität Tübingen in der letzten November-Woche von der Tübinger Tafel eingeladen. Der Besuch wurde in den Sprachkursen des Programms sowie im interkulturellen Orientierungskurs „Leben in Deutschland“ vorbereitet. Hier wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon im Voraus an Themen wie sozioökonomische Benachteiligung oder ehrenamtliches Engagement in Deutschland herangeführt.

Vor Ort nahm sich der zweite Vorsitzende der Tübinger Tafel, Professor Dr. Günter Gauglitz, zunächst ausreichend Zeit, um die internen Strukturen der Tafel zu erklären. Anschließend stand eine Führung durch die Räumlichkeiten der Tafel auf dem Programm. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Refugee-Programms konnten sehen, wo die Essensausgabe stattfindet, dabei wurde ersichtlich, wie viel ehrenamtliche Vorbereitung hinter der Essensausgabe steckt. Leila Shehabi, eine der Teilnehmerinnen des Refugee Programms, hat sich bereits in Damaskus viele Jahre ehrenamtlich in der Internationalen Rotkreuz- Rothalbmondbewegung sowie als Lehrerin für die UN engagiert. Sie informierte sich bei dem Besuch über die Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements bei der Tübinger Tafel. 

Außerdem informierte Professor Gauglitz die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie mit ihrer KreisBonusCard Tübingen eine Tafelkarte erhalten können, und für einen Unkostenbeitrag von zwei Euro pro Erwachsenen wöchentlich bei der Tafel einkaufen können. 

Mona Feil, wissenschaftliche Hilfskraft im Refugee Programm resümierte: „Der Besuch bei der Tafel hat uns gezeigt, wie soziales Engagement sozioökonomisch benachteiligte Bürgerinnen und Bürger entlastet. Für einige war der Besuch auch ein erster Schritt in Richtung eigenes soziales Engagement.“ Im Anschluss an den informativen Teil lud Herr Gauglitz die Gruppe des Refugee Programms zur Weihnachtsfeier der Tübinger Tafel ein.

Carlotta Voß

Zurück