Uni-Tübingen

attempto online - Leute

17.11.2015

Professorin Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt in den Rat der EKD gewählt

Professorin Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt. Foto: Christian Stritzelberger

Das Institut für Ethik der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen freut sich sehr, mitteilen zu können, dass Professorin Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt am 10. November 2015 in den Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland wiedergewählt wurde. Gräb-Schmidt ist seit 2010 Lehrstuhlinhaberin für Systematische Theologie und Direktorin des Instituts für Ethik der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.


Elisabeth Gräb-Schmidt gehörte nach einer Nachwahl im Jahre 2013 bereits für zwei Jahre dem höchsten Gremium der Evangelischen Kirche in Deutschland an und nahm sowohl an der Veröffentlichungs- und Beratungstätigkeit, wie auch an Auslandsbesuchen in Ägypten und Südamerika teil.


Der Wahl kommt dabei besonderes Gewicht zu, weil Gräb-Schmidt als Lehrstuhlinhaberin auch die Stimme der akademischen Theologie und der wissenschaftlichen Ethik im Rat vertreten wird. Die Wahlsynode sprach sich durch die Wahl also für den engen Zusammenhang von Kirche und universitärer Theologie, aber auch für den Dialog von Kirche und Wissenschaft generell aus, den Professorin Gräb-Schmidt mit ihren Mitgliedschaften u.a. in der Zentralen Ethikkommission der Bundesärztekammer und der Senatskommission für Grundsatzfragen der Genforschung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) repräsentiert.


In ihrer Rede betonte Elisabeth Gräb-Schmidt im Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 die bleibende Bedeutung reformatorischen Denkens, das als besonderes evangelisches Profil eine Spiritualität für „Herz und Verstand“ schafft und zur Verantwortung ermutigt. Glauben leben und seine befreiende Kraft in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu vertreten sei ihr wichtig. „Der jungen Generation Orientierung durch Glauben geben“, aber auch „Chancen der Digitalisierung nutzen“ sieht Gräb-Schmidt als ihre Hauptziele in der kommenden Ratsperiode.

Christian Stritzelberger, Institut für Ethik der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen

Weitere Informationen:

Generelle Informationen:

www.ekd.de/synode2015_bremen/ratswahl/index.html


Vorstellung von Frau Prof. Gräb-Schmidt zur Wahl

www.ekd.de/synode2015_bremen/ratswahl/kandidaten/graeb_schmidt.html

Kurzporträt nach der Wahl:

www.evangelisch.de/galerien/128239/11-11-2015/das-ist-der-neue-rat-der-ekd

Lehrstuhlseite mit Biografie und weiteren Informationen zu Frau Gräb-Schmidt:

www.ethik.uni-tuebingen.de

Zurück