Uni-Tübingen

B8

Position und Interpretation

Syntaktische, semantische und informationsstrukturelle Beschränkungen für die Verarbeitung von Adjunkten

Das Projekt B8 (Beginn 11/2011) untersucht die Grammatik und die Verarbeitung von Adjunkten an der Schnittstelle von Syntax und Semantik. Ziel des Projekts ist es, zu neuen Erkenntnissen über die dynamischen Prozesse der Bedeutungskonstitution bei der inkrementellen Sprachverarbeitung zu gelangen. Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage nach der Interaktion inkrementell semantischer Verarbeitung mit grammatischer Struktur und Kontext, einer der Kernfragen des B-Bereichs. Unser Ziel in der letzten Förderphase ist es, ein elaboriertes Modell der Adjunktverarbeitung zu entwickeln, das auf einer breiten empirischen Basis sowie auf kompositionalen Analysen der untersuchten Phänomene gründet. Ausgehend von unseren Ergebnissen aus der zweiten Förderphase argumentieren wir für ein zweistufiges Modell der Adjunktverarbeitung. Dabei nehmen wir an, dass in einer ersten Phase die kompositionale Verarbeitung stattfindet, während z.B. informationsstrukturelle Faktoren erst in einer zweiten Phase verarbeitet werden. Für die erste Verarbeitungsstufe fanden wir Evidenz für sofortige wie für verzögerte inkrementelle Verarbeitung. In der letzten Förderphase werden wir prüfen, ob diese Effekte auf Eigenschaften der involvierten Verarbeitungsdomänen zurückzuführen sind. Hinsichtlich der zweiten Verarbeitungsstufe konzentrieren wir uns auf die Rolle des Kontextes bei sofortiger vs. verzögerter Verarbeitung von informationsstrukturellen Faktoren. Unser Modell der Adjunktverarbeitung wird ein wichtiger Bestandteil des Modells semantischer Verarbeitung sein, das im B-Bereich entwickelt wird.

Laufzeit: 2011 - 2021


Publikationen

  • Gauza, H., Störzer, M. & Hörnig, R. (eingereicht). An evaluation of Sentence Fragment Arrangement as a method for determining linearization preferences.
  • Specht, L. & Stolterfoht, B. (im Erscheinen). Incrementality in the processing of adverbial order variations in German. In S. Featherston, R. Hörnig, A. Konietzko & S. von Wietersheim (Eds.), Proceedings of Linguistic Evidence 2020: Linguistic Theory Enriched by Experimental Data. Tübingen: University of Tübingen.
  • Specht, L. & Stolterfoht, B. (eingereicht). Syntax, semantics, and information structure in processing propositional adverbials in German.
  • Stolterfoht, B. (im Erscheinen). Adverbial modification and (not-)at-issue content. In A. Konietzko & S. Winkler (Eds.), Information Structure and Discourse in Generative Grammar: Mechanisms and Processes (SGG 146). Boston, MA/Berlin: de Gruyter Mouton.
  • Stolterfoht, B., Frazier, L. & Clifton, C. (in Überarbeitung). Adverb position and information structure in processing English.
  • Schäfer, M., Gauza, H. & Stolterfoht, B. (2021). Disentangling factors in the placement of manner adverbials in German: The effect of distributional similarity. Proceedings for the 43rd Annual Meeting of the Cognitive Science Society (CogSci 2021) (pp. 390-396).
  • Schäfer, M. (2020). Distributional profiling and the semantics of modifier classes. In C. Pinon & L. Roussarie (Eds.), Empirical Issues in Syntax and Semantics 13 (EISS 13) (pp. 139-166). Paris: CSSP. http://www.cssp.cnrs.fr/eiss13/eiss13_schaefer.pdf
  • De Kuthy, K. & Stolterfoht, B. (2019). Focus projection revisited: Pitch accent perception in German. In S. Featherston, R. Hörnig, S. von Wietersheim & S. Winkler (Eds.), Experiments in Focus. Information Structure and Semantic Processing (pp. 57-70). Berlin/Boston, MA: de Gruyter.
  • Stolterfoht, B., Gauza, H. & Störzer, M. (2019). Incrementality in processing complements and adjuncts: Construal revisited. In K. Carlson, C. Clifton, Jr. & J. Fodor (Eds.), Grammatical Approaches to Language Processing: Essays in Honor of Lyn Frazier. Studies in Theoretical Psycholinguistics 48 (pp. 225-240). Cham: Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-030-01563-3_12
  • Gauza, H. (2018). Position und Verarbeitung VP-interner Adjunkte (Dissertation). Tübingen: TOBIAS-lib Publikationssystem. http://dx.doi.org/10.15496/publikation-20900
  • Störzer, M. & Stolterfoht, B. (2018). Is German discourse-configurational? Experimental evidence for a topic position. Glossa: A journal of general linguistics 3(1): 20, 1-24. http://doi.org/10.5334/gjgl.122
  • Störzer, M. (2017). Weshalb auf Mallorca wahrscheinlich alle Urlauber betrunken sind: Zur syntaktischen Position von Frameadverbialen und der Rolle der Informationsstruktur bei ihrer Verarbeitung (Dissertation). Tübingen: TOBIAS-lib Publikationssystem. http://dx.doi.org/10.15496/publikation-20900
  • Maienborn, C., Gese, H. & Stolterfoht, B. (2016). Adverbial modifiers in adjectival passives. Journal of Semantics 33(2), 299-358.
  • Stolterfoht, B. (2015). Ambiguity and sentence position: An experimental case study. In S. Winkler (Eds.), Ambiguity: Language and Communication (pp. 171-183). Berlin/New York, NY: De Gruyter.
  • Störzer, M. & Stolterfoht, B. (2013). Syntactic base positions for adjuncts? Psycholinguistic studies on frame and sentence adverbials. Questions and Answers in Linguistics 1(2), 57-72. http://www.ifa.uni.wroc.pl/linguistics/documents/QAL_2013_2_MS_BS.pdf
  • Bott, O., Featherston, S., Radó, J. & Stolterfoht, B. (2011). The application of experimental methods in semantics. In C. Maienborn, K. von Heusinger & P. Portner (Eds.), Semantics: An International Handbook of Natural Language Meaning (pp. 305-321).