Uni-Tübingen

Andere Ästhetik digital

NumisVlogs – Interactive Coin Videos in the 21th Century

NumisVlogs ist eines der 19 von Nachwuchswissenschaftler*innen initiierten Projekte, die im Rahmen des Wettbewerbs "Kleine Fächer: Sichtbar innovativ!" durch die Hochschulrektorenkonferenz und das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten werden. Unter Leitung der Promovierenden des Faches Numismatik Michele Lange, die wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 1391 Andere Ästhetik ist, und Jan Papenberg sind in enger Zusammenarbeit mit Kevin Körner vom Masterprofil Digital Humanities sowie den Studierenden der Medienwissenschaften Annika Nagat und Nikolai Sanamrad ca. 40 interaktive Informationsvideos entstanden, die in sechs Themenblöcken spannende Einblicke in verschiedenste Themenfeldern der Numismatik liefern. Die einzelnen Beiträge selbst stammen dabei von über 40 Numismatiker*innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Einen wichtigen Eckpfeiler bei der Organisation bildete zudem die Studentin der Klassischen Archäologie, Marie Straubel.

Die Darstellungen repräsentieren in doppelter Weise den Zugang, den der SFB Andere Ästhetik verfolgt: Sie zeigen, wie eng Gestaltungsmerkmale mit gesellschaftsrelevanten Funktionen zusammenhängen. Zugleich transferieren sie diesen Ansatz von der inhaltlichen Sachebene auf die akuelle Präsentation eines Faches: Im modernen Medium des YouTube-Kanals und spezifischen Ästhetik vermittelt ein Fach den Zugang zu seinen Themen und Forschungsansätzen.

Passend zum Weltfrauentag wurde am 8. März 2021 der erste Storyblock zu "Porträt und Gender" auf dem projekteigenen YouTube-Kanal "NumisVlogs" veröffentlicht. Die ersten sieben Beiträge zum Projekt zeigen verschiedene Facetten dieses Themas auf Münzen von starken Kaiserinnen, ihrer Ansprache und Darstellung, bis hin zu verschiedenen Rollenbildern auf.

Immer montags werden im März und April 2021 die weiteren Themenblöcke mit ebenso spannenden alltagsrelevanten Bezügen wie Währungsunsicherheiten, Inflation und Fälschungen auf diesem Kanal veröffentlicht.

Den YouTube-Kanal "NumisVlogs" finden Sie hier
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie im Projektprofil der HRK hier