Uni-Tübingen

COST – Europäische Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie

Beschreibung

COST fördert länderübergreifend Vernetzungsaktivitäten zur Anbahnung und Umsetzung internationaler Forschungskooperationen. Auf diese Weise sollen der Austausch von Wissen sowie die Zusammenarbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gestärkt und Infrastrukturen besser genutzt werden.

Beteiligte Länder sind die EU-Mitgliedsstaaten, die Assoziierten Staaten und (mögliche) Beitrittsländer, Norwegen, die Schweiz und der Kooperationspartner Israel.

Die Umsetzung der Netzwerkaktivitäten erfolgt als Ergänzung bestehender nationaler Forschungsfördergelder in Form von themenbezogenen Actions. Sie folgen den Prinzipien

  • "Bottom-up" (themenoffen, interdisziplinär, intersektoral)
  • inklusiv (v.a. Stärkung von Frauen und jungen Forschenden)
  • offen für alle Fachrichtungen (einschließlich der Geistes- und Sozialwissenschaften)
  • exzellent.

COST unterstützt insbesondere Maßnahmen zur Stärkung von europäischen Zielländern mit nicht ausgeschöpftem Forschungs- und Innovationspotenzial. Es ergänzt so das HORIZON2020-Programm Spreading Excellence and Widening Participation.

Maßnahmen:

Finanziert werden u.a. die Organisation von Meetings, Trainingskursen, Kurzbesuche von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie weitere Netzwerkaktivitäten.

 

Weitere Links

COST Homepage [Link auf id Programme https://www.cost.eu/ ]

Aktuelle Ausschreibung und Information zur Antragstellung:

https://www.cost.eu/funding/how-to-get-funding/open-call/