Uni-Tübingen

Deutsche Literatur - Master

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät

Abschluss
Master

Zulassungsbeschränkung
Nein

Regelstudienzeit
4 Semester

Kombinationsfach erforderlich?
Nein

Bewerbungsfrist 1. Fachsemester

Bewerbungsfrist für Deutsche, EU-Bürger/innen und Bildungsinländer/innen 
Sommersemester: 31.03
Wintersemester: 30.09

Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Bürger/innen
Sommersemester: 15.01
Wintersemester: 15.07

Gilt für alle Bewerber/innen mit deutscher oder EU-Hochschulzugangsberechtigung.

Studienbeginn
Wintersemester, Sommersemester

Unterrichtssprache
Deutsch

Finanzen
Beiträge und Gebühren

Jetzt bewerben

Voraussetzung und Bewerbung

Der Masterstudiengang Deutsche Literatur ist zulassungsfrei, es ist jedoch eine Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal der Universität Tübingen notwendig, auf deren Grundlage die Studiengangskoordinatoren prüfen, ob die Zulassungsvoraussetzungen (s.u.) erfüllt sind.

Erwartet wird ein Abschluss mit mindestens der Gesamtnote 2,5 in einem grundständigen Studiengang (in der Regel: B.A.) mit einem literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt (in der Regel im Bereich Germanistik) oder in einem fachverwandten Hochschulstudiengang (etwa Anglistik, Latinistik, Gräzistik, Romanistik etc.).

Bei weiter entfernten Studiengängen (etwa Musikwissenschaften, Kunstgeschichte etc.) kann eine Zulassung aufgrund der Prüfung der notwendigen Unterlagen (B.A.-Zeugnis, Transcript) durch die Studiengangskoordinatoren erfolgen. Ggf. können fehlende Grundlagen im literaturwissenschaftlichen Bereich nachgeholt werden.

Nachzuweisen sind Kenntnisse in zwei Fremdsprachen (in der Regel durch das Abiturzeugnis), von denen eine Englisch oder Französisch sein muss.

Im Zentrum des M.A. Deutsche Literatur steht die Disziplin der germanistischen Literaturwissenschaft in ihrer ganzen Breite, es sind allerdings im Rahmen des Erweiterungsmoduls ‚Kontext- und Praxiswissen‘ Lehrveranstaltungen anderer (‚affiner‘) Fächer sowie eigene wissenschaftliche Projekte oder Praktika in einschlägigen Bereichen anrechenbar.

Details zum Studiengang

Der Masterstudiengang Deutsche Literatur gibt auf einem breiten Fundament Einblick in die historische Diversität deutschsprachiger Literatur. Er erarbeitet zugleich das methodische Instrumentarium, diese Diversität theoretisch zu reflektieren. Dadurch vermittelt er in differenzierter Weise die Fähigkeit, literarische Epochenphänomene in ihrer Traditionsverbundenheit wie Alterität zu begreifen und von hier aus auch literatur- und kulturvergleichend arbeiten zu können. Darüber hinaus ermöglicht der M.A. Deutsche Literatur eine weitergehende Spezialisierung in historischer wie historisch-theoretischer Hinsicht und damit die Herausbildung eines eigenen, den zukünftigen Berufsinteressen angepassten Schwerpunkts.

Insgesamt erhebt der Masterstudiengang Deutsche Literatur die Verbindung von Tradition und Aktualität sowie von Text- und Theoriearbeit zum Programm. Durch die enge Verknüpfung von literarhistorischen, theoretischen und auch methodischen Aspekten führt das Studium zielorientiert auf einen qualitativ hochrangigen Masterabschluss vor.

Zudem bereitet der Masterstudiengang Deutsche Literatur durch die Ausbildung differenzierter literaturtheoretischer – und geschichtlicher Kompetenzen sowie durch die Anregung zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten intensiv sowohl auf die Promotion als auch auf wissenschafts- und kulturaffine Berufsfelder vor.

Infoblatt zum M.A. Deutsche Literatur

Der M.A. Deutsche Literatur bietet einen klar strukturierten vierstufigen Aufbau mit abschließendem Prüfungsmodul:

  • 1. Basismodule: Epochen, Traditionen, Innovationen [3 von 4 frei wählbar]
    • 1.1 deutschsprachige Literatur des Mittelalters (8.–15. Jh.)
    • 1.2 deutschsprachige Literatur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (15.–18. Jh.)
    • 1.3 Neuere deutsche Literatur (18.–20. Jh.)
    • 1.4 Deutsche Gegenwartsliteratur (20.–21. Jh.)
  • 2. Schwerpunktmodule: Historische (u. ggf. theoretische) Spezialisierung [aus 1.1-4 u. 3. wählbar]
  • 3. Theorien der Literatur und Literaturgeschichte (Theorie, Ästhetik, Poetik)
  • 4. Erweiterungsmodule: Kontext- und Praxiswissen
  • 5. Prüfungsmodul: M.A.-Arbeit und mündliche Prüfung

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und das Modulhandbuch

Der Studiengang ist kombinierbar mit dem Masterprofil Digital Humanities. Innerhalb eines Moduls werden im Studiengang erworbene geisteswissenschaftliche Forschungsansätze und Arbeitsweisen mit Methoden und Werkzeugen der modernen digitalen Datenbearbeitung kombiniert - wie zum Beispiel 3D-Modellierung, Programmierung von Datenbanken oder Digitales Editieren. Zur Website des Masterprofils Digital Humanities

Rankings:

Link zu den Daten des aktuellen CHE Ranking

Weiterführende Informationen zur Studienorganisation, das Modulhandbuch und die Prüfungsordnung finden sich auf der des M.A.-Studiengangs Deutsche Literatur.

Freiwilliger Auslandsaufenthalt
In jedem Studiengang ist ein freiwilliger Auslandsaufenthalt möglich. Mit der Planung sollte ca. ein bis eineinhalb Jahre vor der Abreise begonnen werden. 
Weitere Informationen und Beratung zum Auslandsstudium finden Sie auf der fachübergreifenden Seite Wege ins Ausland. Zudem bieten einige Fächer auch eigene Informationen zu Auslandsaufenthalten an. 

Entscheidungshilfe bei der Studienwahl

Entscheidungshilfen für ein Erststudium

Die Universität Tübingen bietet einen Online-Studienwahltest an. Anhand verschiedener Tests und Fragebögen können Sie überprüfen, welche Studiengänge der Universität Tübingen zu Ihnen passen.  

Die Universität bietet darüber hinaus weitere Hilfen zur Entscheidungsfindung an. Dazu gehören z.B. der Besuch von Lehrveranstaltungen, Orientierungsveranstaltungen zu Studienwahlthemen sowie verschiedene Beratungsangebote. Weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten für Studieninteressierte.

Entscheidungshilfen für Masterstudiengänge

Bei der Studienwahlentscheidung für die Masterstudiengänge spielen Spezialisierung, Schwerpunktsetzung und forschungs- sowie berufsbezogene Kriterien eine Rolle. Für Interessierte an Masterstudiengängen gibt es eine Vielzahl an Orientierungshilfen wie z.B. den Besuch von Lehrveranstaltungen und spezielle Beratungs- sowie Informationsangebote (z.B. Zentrale Studienberatung, Studienfachberatung, Career Service). Nähere Informationen finden Sie unter Beratung und Information.

Das Schöne am Master Deutsche Literatur ist, dass er sich sehr individuell über meine Interessen gestalten lässt. Das gilt nicht nur für den Schwerpunkt, den man wählen kann. Es gibt auch die Möglichkeit, praktische Erfahrungen im späteren Berufsfeld zu sammeln, sich in der Forschung zu orientieren oder eine Profillinie wie die Digital Humanities zu wählen, die das Spektrum noch erweitern.

Lisa Weinberger

Nach dem Studium

Wissenschaft, Kultur, Medien sowie (affine Bereiche in der) Wirtschaft

Beratung und Praktika
Der Career Service der Universität berät bei der Berufsorientierung und beim Berufseinstieg. Praktika und Jobs finden Sie im Praxisportal.

Eine Promotion ist im Anschluss an den Master möglich.

 Alle Studiengänge