Uni-Tübingen

Aktuelle Stellenangebote am Sonderforschungsbereich 923

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d; TV-L E13, 65 %), Teilprojekt F09 „Die Bedrohte Ordnung der 'globalisierten' Welt" (Bewerbungsfrist: 15.11.2019)

An der Eberhard Karls Universität Tübingen, Sonderforschungsbereich 923 „Bedrohte Ordnungen“, Teilprojekt F09: „Die Bedrohte Ordnung der 'globalisierten' Welt. Globalisierungsvorstellungen, politischer Aufbruch und gesellschaftliche Debatte in den USA, Großbritannien und der Bundesrepublik (1990er und 2000er Jahre)“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

(m/w/d; TV-L E13, 65%)

zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 30.6.2023 befristet.

Zu den Aufgaben gehören:
  • Mitarbeit im Teilprojekt
  • Anfertigung einer Dissertation zur Verbindung von Globalisierungsdiskurs und Wirtschaftspolitik in den USA in den 1990er Jahren
  • Teilnahme und Mitarbeit an den zentralen Veranstaltungen des Sonderforschungsbereichs (Kolloquien, Workshops)
Vorausgesetzt wird:
  • Einschlägiges, sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Gute Vertrautheit mit der Zeitgeschichte vorzugsweise des deutschen, europäischen und/oder nordamerikanischen Raums
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriften- und evtl. Lehrverzeichnis) sind bis zum 15.11.2019 per Email in einem PDF-Dokument zu richten an:

Prof. Dr. Jan Eckel
Eberhard Karls-Universität Tübingen
Seminar für Zeitgeschichte
Wilhelmstr. 36
72074 Tübingen
Email: sekretariat.sfzspam prevention@uni-tuebingen.de