Uni-Tübingen

Angebote für Tutor:innen und Mentor:innen

Tutorien und Mentorate dienen der Vertiefung und Einübung von Inhalten, der Aneignung von Methoden wissenschaftlichen Arbeitens und unterstützen auch in Fragen der Selbstorganisation. Gleichzeitig ermöglichen sie den Studierenden sich zu vernetzten und Peer Learning-Strategien auszuprobieren. Letztendlich sollen Tutorien und Mentorate die Studierfähigkeit der Einzelnen stärken. Zur Vorbereitung auf diese komplexe Tätigkeit können sich Tutor:innen und Mentor:innen im Rahmen eines von der Arbeitsstelle Hochschuldidaktik angebotenen Fortbildungsprogramms (Basis- und Aufbaumodul) didaktische Grundlagen und Kompetenzen zur Anleitung von studentischen (Lern-) Gruppen aneignen.


Teilnahmevoraussetzungen

Basismodul (3 ECTS): „Das didaktische Fundament – Lerngruppen leiten, Lernprozesse gestalten und begleiten“

Die Veranstaltungen des Basismoduls stehen allen Studierenden der Universität Tübingen offen, die sich darauf vorbereiten, ein Tutorium oder ein Mentorat anzubieten. Auch für Studierende, die bereits eine solche Veranstaltung durchgeführt haben und ihre Erfahrungen reflektieren und systematisieren möchten, stellt das Basismodul eine geeignete Plattform dar.

Das Basismodul besteht aus drei Lernformaten:

Kompaktphase
Kurzworkshops
Follow-up

Aufbaumodul (Universitätszertifikat)

Das Aufbaumodul kann nach abgeschlossenem Basismodul zur Entwicklung und Stärkung des professionellen Lehrhandelns absolviert werden. Mit zwei Gruppencoachingterminen, einer kollegialen Hospitation – gegenseitiger Besuch im Tutorium/Mentorat – und anschließender Reflexion erlangen Sie das Universitätszertifikat „Leitung studentischer Tutorien/Mentorate“.


Veranstaltungen im Wintersemester 2021/22

Angebote im Basismodul (3 ECTS)

Terminoption 1

Sie sind erfahrene Mentorin oder Tutor? Halten Sie gerade Ihren ersten Vertrag für das kommende Semester in den Händen? Egal, ob erfahren oder „neu im Amt“ – im Basismodul setzen Sie sich mit der vielschichtigen Rolle und den Aufgaben einer Tutorin oder eines Mentors auseinander. Dabei werden Themen wie Sitzungsplanung und -gestaltung, Anleitung von Lerngruppen und Feedback im Tutorium in den Blick genommen.

Ziele:

  • sich mit didaktischen Handlungsmöglichkeiten (Ziele, Methoden, Gruppendynamik in Lerngruppen, Planung etc.) auseinandersetzen
  • Aufgaben und Rollen der Tutor:innen und Mentor:innen klären
  • die eigenen didaktischen Vorgehensweisen reflektieren
     

Kompaktphase: Do 30. September/Fr 01. Oktober 2021, je 9 – 17 Uhr (als Online-Seminar)
 

Kurzworkshops (Schwerpunkte setzen … )
Für Ihre weitere Planung stellen wir Ihnen hier die Themen und Termine dar (Die Anmeldung dazu wird gesondert ab dem 07. Oktober erfolgen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in der Kompaktphase.)

  1. Praxisworkshop Stimme: Lebendig, kraftvoll und authentisch sprechen (Mo 18. Oktober 17 – 20 Uhr) max. 12 Plätze
  2. Interaktion im virtuellen Tutorium: mit-, für- und voneinander lernen (Mi 27. Oktober 17 – 20 Uhr)
  3. Tipps und ihre Tücken: Beratungskompetenz für Tutorium/Mentorat (Fr 5. November 17 – 20 Uhr)
  4. Schwierige Situationen im Tutorium (Fr 19. November 17 – 20 Uhr)
  5. Zeitplanung und Selbststeuerung rund um das Tutorium (Mo 29. November 17 – 20 Uhr)


Follow-up: Sa, 04. Dezember 2021, 10:00 – 13:30 Uhr (als Online-Seminar)

Anmeldung
 

Terminoption 2

Sie sind erfahrene Mentorin oder Tutor? Halten Sie gerade Ihren ersten Vertrag für das kommende Semester in den Händen? Egal, ob erfahren oder „neu im Amt“ – im Basismodul setzen Sie sich mit der vielschichtigen Rolle und den Aufgaben einer Tutorin oder eines Mentors auseinander. Dabei werden Themen wie Sitzungsplanung und -gestaltung, Anleitung von Lerngruppen und Feedback im Tutorium in den Blick genommen.

Ziele:

  • sich mit didaktischen Handlungsmöglichkeiten (Ziele, Methoden, Gruppendynamik in Lerngruppen, Planung etc.) auseinandersetzen
  • Aufgaben und Rollen der Tutor:innen und Mentor:innen klären
  • die eigenen didaktischen Vorgehensweisen reflektieren
     

Kompaktphase: Mo-Di 04.-05 Oktober 2021, je 9 – 17 Uhr (als Online-Seminar)


Kurzworkshops (Schwerpunkte setzen … )
Für Ihre weitere Planung stellen wir Ihnen hier die Themen und Termine dar (Die Anmeldung dazu wird gesondert ab dem 07. Oktober erfolgen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in der Kompaktphase.)

  1. Praxisworkshop Stimme: Lebendig, kraftvoll und authentisch sprechen (Mo 18. Oktober 17 – 20 Uhr) max. 12 Plätze
  2. Interaktion im virtuellen Tutorium: mit-, für- und voneinander lernen (Mi 27. Oktober 17 – 20 Uhr)
  3. Tipps und ihre Tücken: Beratungskompetenz für Tutorium/Mentorat (Fr 5. November 17 – 20 Uhr)
  4. Schwierige Situationen im Tutorium (Fr 19. November 17 – 20 Uhr)
  5. Zeitplanung und Selbststeuerung rund um das Tutorium (Mo 29. November 17 – 20 Uhr)


Follow-up: Sa, 04. Dezember 2021, 14:30 – 18:00 Uhr (als Online-Seminar)

Anmeldung
 

Angebote im Aufbaumodul (Universitätszertifikat)

Gruppencoaching

Das „Gruppencoaching“ ist durch eine feste Verlaufsstruktur gekennzeichnet und knüpft eng an den Anliegen und Kompetenzen aus der Praxis der Tutor:innen und Mentor:innen an. Pro Treffen werden drei bis vier Teilnehmende ihre Anliegen vorbringen können, die bearbeitet und auf ihre Relevanz für die anderen überprüft werden. Wenn Sie an der Gruppe teilnehmen wollen, sollten Sie sich bitte schon vorher überlegen, welche Anliegen Sie vorbringen möchten. Dabei handelt es sich um Beispiele, Fragestellungen, Probleme, Anlässe aus Ihrer Praxis, festgemacht an einer konkreten Situation.


Termine:

Do, 13. Januar 2022

Di, 25. Januar 2022

jeweils 16 – 19 Uhr

Anmeldung
 

Kollegiale Hospitation

Der Ablauf der kollegialen Hospitation wird im Rahmen der Gruppencoaching-Termine vorgestellt. Dabei bilden die Teilnehmenden Tandems und besuchen sich gegenseitig im Tutorium/Mentorat.


Wir sind Mitglied im: