Uni-Tübingen

Biologie - Lehramt Gymnasium (Master of Education Hauptfach)

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Abschluss
Lehramt Gymnasium (Master of Education Hauptfach)

Zulassungsbeschränkung
Nein

Regelstudienzeit
4 Semester

Kombinationsfach erforderlich?
Ja

Bewerbungsfrist
Überblick Bewerbungsfristen

Studienbeginn
Wintersemester, Sommersemester

Unterrichtssprache
Deutsch

Finanzen
Beiträge und Gebühren

Jetzt bewerben

Voraussetzung und Bewerbung

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Deshalb findet kein Auswahlverfahren statt.

Voraussetzung für die Aufnahme eines MEd-Studiengangs ist der erfolgreiche Abschluss des entsprechenden BEd-Studiengangs.

Die Studien- und Prüfungssprache ist deutsch. Einzelne Lehrveranstaltungen können in Englisch durchgeführt werden. Für das Literaturstudium werden gute Englischkenntnisse erwartet. Deshalb werden Englischkenntnisse vorausgesetzt. Ein formaler Nachweis der Englischkenntnisse ist jedoch nicht erforderlich. Deutschkenntnisse im Umfang von DSH-2 (TestDaF4) werden bei ausländischen Studierenden vorausgesetzt.

Internationale Bewerber/innen *ohne* deutschsprachige Hochschulzugangsberechtigung müssen Deutschkenntnisse gemäß der Immatrikulationsordnung der Universität nachweisen (siehe auch Informationen zum Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit / DSH-Sprachprüfung).

Neben dem Fach Biologie wird ein zweites Hauptfach belegt. In beiden Fächern müssen für den Master-Abschluss, jeweils 22 Leistungspunkte Fachwissenschaft und je 6 Leistungspunkte Fachdidaktik, zuzüglich einer Masterarbeit mit 15 Leistungspunkten erworben werden. Ein weiterer fester Bestandteil des Studiums ist das Bildungswissenschaftliche Studium (BWS) mit 33 Leistungspunkten sowie dem Schulpraxissemester (16 Leistungspunkte).

Der M.Ed. Biologie kann mit jedem beliebigen Lehrfach kombiniert werden.

Details zum Studiengang

Profil des Studiengangs

Das Studium bietet eine ausgewogene Mischung aus Grundlagen, forschungs bezogenen sowie schulbezogenen Inhalten. Im Grundstudium gemeinsame Grundlagenveranstaltungen mit Bachelorstudierenden, dadurch Fachwechsel leicht möglich. Spezielle Lehrveranstaltungen für Lehramtsstudierende (Fortgeschrittenenpraktikum, Exkursionen, Fachdidaktik) im Hauptstudium.

Wissenschaftliches Profil

Der Fachbereich Biologie der Universität Tübingen gehört zu den forschungsstärksten biologischen Fachbereichen in Deutschland. Zentrale Forschungsschwerpunkte sind Evolution und Ökologie, Neurobiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie der Pflanzen sowie Molekulare Zellbiologie und Immunologie. Das Profil wird abgerundet durch den interfakultären Schwerpunkt „Ethik in den Biowissenschaften“.

Besondere Angebote

Enge Kooperation mit den staatlichen Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung sowie mit den Gymnasien der Umgebung.

Rankings:

Der Fachbereich Biologie erreicht in allen deutschlandweiten Hochschulrankings hervorragende Ergebnisse, sowohl in der Lehre als auch in der Forschung. Ergebnisse finden Sie hier.

Aktuelle Ergebnisse auf den Webseiten des  CHE-Hochschulranking (externer Link, Anmeldung erforderlich)

Kooperationen:

Lehr- und Forschungskooperationen bestehen mit der Fakultät Medizin, dem Fachbereich Geowissenschaften, den Tübinger Max-Planck-Instituten, dem Naturwissenschaftlich-medizinischen Institut sowie dem Zentrum für integrative Neurowissenschaften (CIN).

Das Modulhandbuch des MEd Biologie informiert über den Studienplan und die Inhalte der Module.

Hier finden Sie Informationen des Fachbereich Biologie zum Auslandsstudium

Freiwilliger Auslandsaufenthalt
In jedem Studiengang ist ein freiwilliger Auslandsaufenthalt möglich. Mit der Planung sollte ca. ein bis eineinhalb Jahre vor der Abreise begonnen werden. 
Weitere Informationen und Beratung zum Auslandsstudium finden Sie auf der fachübergreifenden Seite Wege ins Ausland. Zudem bieten einige Fächer auch eigene Informationen zu Auslandsaufenthalten an. 

Zahlen und Fakten:

Im Wintersemester 2018/2019 sind am Fachbereich Biologie über 1000 Studierende (ohne Promotion) eingeschrieben. Die Immatrikulierten verteilen sich u.a. auf folgende Studiengänge:

  • Bachelor of Science: 470
  • Bachelor of Education: 190
  • Lehramt Staatsexamen: 132
  • Master of Science (alle Studiengänge): 310
  • Master of Education: 17
  • Promotion: > 200

Das Modulhandbuch zum Download finden Sie hier.

Entscheidungshilfe bei der Studienwahl

Entscheidungshilfen für ein Erststudium

Die Universität Tübingen bietet einen Online-Studienwahltest an. Anhand verschiedener Tests und Fragebögen können Sie überprüfen, welche Studiengänge der Universität Tübingen zu Ihnen passen.  

Die Universität bietet darüber hinaus weitere Hilfen zur Entscheidungsfindung an. Dazu gehören z.B. der Besuch von Lehrveranstaltungen, Orientierungsveranstaltungen zu Studienwahlthemen sowie verschiedene Beratungsangebote. Weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten für Studieninteressierte.

Entscheidungshilfen für Masterstudiengänge

Bei der Studienwahlentscheidung für die Masterstudiengänge spielen Spezialisierung, Schwerpunktsetzung und forschungs- sowie berufsbezogene Kriterien eine Rolle. Für Interessierte an Masterstudiengängen gibt es eine Vielzahl an Orientierungshilfen wie z.B. den Besuch von Lehrveranstaltungen und spezielle Beratungs- sowie Informationsangebote (z.B. Zentrale Studienberatung, Studienfachberatung, Career Service). Nähere Informationen finden Sie unter Beratung und Information.

Nach dem Studium

Lehrerin/Lehrer an weiterführenden Schulen

Beratung und Praktika
Der Career Service der Universität berät bei der Berufsorientierung und beim Berufseinstieg. Praktika und Jobs finden Sie im Praxisportal.

Im Anschluss an den Master ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben. Informationen zur Promotion finden Sie auf der Webseite der Fakultät.

 Alle Studiengänge