Uni-Tübingen

Economics and Business Administration - Bachelor (Mono)

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Abschluss
Bachelor (Mono)

Zulassungsbeschränkung
Ja, im 1. Fachsemester

Regelstudienzeit
6 Semester

Kombinationsfach erforderlich?
Nein

Bewerbungsfrist
Überblick Bewerbungsfristen

Studienbeginn
Wintersemester

Unterrichtssprache
Deutsch, Englisch

Finanzen
Beiträge und Gebühren

Jetzt bewerben

Voraussetzung und Bewerbung

Eine hervorragende Ausbildung erfordert gute Betreuungsrelation. Aus diesem Grunde ist die Zahl der Studienplätze beschränkt. Wir haben typischerweise wesentlich mehr Bewerbungen als Studienplätze. Die Zulassung erfolgt im Rahmen eines Auswahlverfahrens, in dem auf die Qualifikation, sowie das Interesse und die Motivation der Bewerberinnen und Bewerber geachtet wird.

Der Studiengang beginnt jeweils zum Wintersemester. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli eines Jahres. Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie hier. 

NC-Werte

Bewerberzahlen aus dem Vorjahr finden Sie hier.

Kompaktstudiengang, daher kein Nebenfach möglich. Im dritten Studienjahr können aber nichtwirtschaftswissenschaftliche Fächer hinzugewählt werden. Hier finden Sie nähere Informationen.

Details zum Studiengang

Der B.Sc. in Economics and Business Administration bietet Ihnen ein allgemeines Grundstudium volkswirtschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge. In Vorlesungen, Seminaren und Übungen erarbeiten Sie sich die wichtigsten wirtschaftswissenschaftlichen Fachtermini, Wirkungsmechanismen, Theorien und Methoden. Studierende des B.Sc. in Economics and Business Administration verfügen am Ende ihres Studiums über ein solides wirtschaftswissenschaftliches Fundament, das ihnen erlaubt, direkt im Anschluss in ein Unternehmen einzusteigen oder ihr Studium in einem universitären konsekutiven Masterstudiengang fortzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie hier auf den Seiten des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft.

Ein Semester im Ausland ist in diesem Studiengang vorgesehen. Ausführliche Informationen zu den Möglichkeiten für Studierende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Freiwilliger Auslandsaufenthalt
In jedem Studiengang ist ein freiwilliger Auslandsaufenthalt möglich. Mit der Planung sollte ca. ein bis eineinhalb Jahre vor der Abreise begonnen werden. 
Weitere Informationen und Beratung zum Auslandsstudium finden Sie auf der fachübergreifenden Seite Wege ins Ausland. Zudem bieten einige Fächer auch eigene Informationen zu Auslandsaufenthalten an. 

Das Modulhandbuch finden Sie unter diesem Link zum Download. Es besteht aus einem Teil für die B.Sc.-Studiengänge und einem Teil für die M.Sc.-Studiengänge.

Die Prüfungsordnung finden Sie unter diesem Link zum Download. Sie besteht aus einem Allgemeinen und einem Speziellen Teil.

Entscheidungshilfe bei der Studienwahl

Entscheidungshilfen für ein Erststudium

Die Universität Tübingen bietet einen Online-Studienwahltest an. Anhand verschiedener Tests und Fragebögen können Sie überprüfen, welche Studiengänge der Universität Tübingen zu Ihnen passen.  

Die Universität bietet darüber hinaus weitere Hilfen zur Entscheidungsfindung an. Dazu gehören z.B. der Besuch von Lehrveranstaltungen, Orientierungsveranstaltungen zu Studienwahlthemen sowie verschiedene Beratungsangebote. Weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten für Studieninteressierte.

Entscheidungshilfen für Masterstudiengänge

Bei der Studienwahlentscheidung für die Masterstudiengänge spielen Spezialisierung, Schwerpunktsetzung und forschungs- sowie berufsbezogene Kriterien eine Rolle. Für Interessierte an Masterstudiengängen gibt es eine Vielzahl an Orientierungshilfen wie z.B. den Besuch von Lehrveranstaltungen und spezielle Beratungs- sowie Informationsangebote (z.B. Zentrale Studienberatung, Studienfachberatung, Career Service). Nähere Informationen finden Sie unter Beratung und Information.

Nach dem Studium

Besonders die verstärkte Praxisnähe, die kürzeren Studienzeiten sowie die internationale Orientierung der neuen Studiengänge werden von der Wirtschaft begrüßt. Darüber hinaus wird das Diploma Supplement als Instrument für mehr Transparenz der Studienanforderungen und -inhalte eingeschätzt.
Eine aktuelle Studie der Universität Frankfurt belegt die positive Einschätzung der Wirtschaft gegenüber den neuen Studiengängen. Insgesamt bewerteten die befragten Personaler der 1.000 größten deutschen Unternehmen den Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaft in sieben von neun Kriterien besser als das traditionelle Diplom. Der Berufseinstieg für die jüngeren Bachelor-Absolventen, die als mobil und flexibel gelten, ist daher Erfolg versprechend.

Berufsfelder sind wirtschaftswissenschaftliche und wirtschaftspolitische Institutionen, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, Mittelstand, Banken, Öffentliche Institutionen, und Beratungsunternehmen. Ebenso steht den Absolventen der Weg in die Selbstständigkeit offen.

Beratung und Praktika
Der Career Service der Universität berät bei der Berufsorientierung und beim Berufseinstieg. Praktika und Jobs finden Sie im Praxisportal.

Wer seine Kenntnisse auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaft ganz allgemein weiter vertiefen möchte, kann zwischen neun verschiedenen Masterprogrammen wählen. 

Informationen zur Promotion finden Sie hier.

 Alle Studiengänge