Uni-Tübingen

Indologie/South Asian Studies - Bachelor Nebenfach

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät

Abschluss
Bachelor Nebenfach

Zulassungsbeschränkung
Nein

Regelstudienzeit
6 Semester

Kombinationsfach erforderlich?
Ja

Bewerbungsfrist
Überblick Bewerbungsfristen

Studienbeginn
Wintersemester

Unterrichtssprache
Deutsch

Finanzen
Beiträge und Gebühren

Jetzt bewerben

Voraussetzung und Bewerbung

Gute Kenntnisse der englischen Sprache sind Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium. Die Sprachkenntnisse können auch während des Studiums vertieft werden.

Nur in Verbindung mit einem Bachelor Hauptfach, bei dem ein Nebenfach gewählt werden kann. Empfehlungen für ein passendes Hauptfach: Ethnologie, Medienwissenschaft, Anglistik. Die Inhalte des Nebenfachstudiengangs "Indologie / South Asian Studies" sind fast gänzlich Teil des Einzelstudiengangs B.Sc. „International Economics - Schwerpunkt Südasien“ und können auch in diesem Rahmen belegt werden. Weiter bestehen Abkommen über Zusatz- und Exportmodule mit der Altphilologie und der Informatik. Bei Interesse sind auch andere Kombinationen möglich.

Details zum Studiengang

Die Regelstudienzeit für das Bachelor Nebenfach „Indologie / South Asian Studies“ beträgt sechs Semester.

Im Zentrum des Sprachunterrichts steht Hindi, die offizielle Landessprache Indiens. Ab dem dritten Semester kann alternativ eine weitere indische Sprache gewählt werden, sofern ein entsprechendes Angebot besteht. Zur Zeit haben wir Sanskrit für einen Einblick in das alte Indien und Malayalam als dravidische Sprache aus dem Süden des Subkontinents im Programm. Über die Sprachkurse hinaus werden fundierte Kenntnisse aus den Gebieten der Religionen, Politik, Geschichte sowie des Sozialwesens vermittelt, wobei der Bezug zum heutigen Südasien im Mittelpunkt steht. Ebenso werden aktuelle Tendenzen in den modernen Literaturen Indiens vorgestellt.

Hier finden Sie Studienplan, Prüfungsordnung und Modulhandbuch als PDF

  1. Tübingen verfügt über eine international herausragende indologische Bibliothek: Die Sammlungen der Universitätsbibliothek sowie der Bibliothek der Abteilung für Indologie sind weithin bekannt und locken Indologinnen und Indologen aus aller Welt nach Tübingen. Ergänzt wird diese umfangreiche Kollektion durch die „Karmendu Shishir Sammlung“ (KSS) zeitgenössischer Literaturzeitschriften auf Hindi und Urdu.
  2. Malayalam-Sprachkurse: In ganz Europa bietet Tübingen die einzige Möglichkeit, sich intensiv mit der südindischen Sprache Malayalam vertraut zu machen.
Kooperationen:

Universität Würzburg, Universität Heidelberg, Universität Zürich, Partneruniversität in Indien: Pune; ERASMUS-Abkommen mit Uppsala und Krakau; individuelle Abkommen mit Partnern in Nordindien und Kerala

ERASMUS-Abkommen mit Uppsala, Lyon und Krakau

Hier finden Sie Informationen zu den Austauschprogrammen der Universität

Freiwilliger Auslandsaufenthalt
In jedem Studiengang ist ein freiwilliger Auslandsaufenthalt möglich. Mit der Planung sollte ca. ein bis eineinhalb Jahre vor der Abreise begonnen werden. 
Weitere Informationen und Beratung zum Auslandsstudium finden Sie auf der fachübergreifenden Seite Wege ins Ausland. Zudem bieten einige Fächer auch eigene Informationen zu Auslandsaufenthalten an. 

Entscheidungshilfe bei der Studienwahl

Entscheidungshilfen für ein Erststudium

Die Universität Tübingen bietet einen Online-Studienwahltest an. Anhand verschiedener Tests und Fragebögen können Sie überprüfen, welche Studiengänge der Universität Tübingen zu Ihnen passen.  

Die Universität bietet darüber hinaus weitere Hilfen zur Entscheidungsfindung an. Dazu gehören z.B. der Besuch von Lehrveranstaltungen, Orientierungsveranstaltungen zu Studienwahlthemen sowie verschiedene Beratungsangebote. Weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten für Studieninteressierte.

Entscheidungshilfen für Masterstudiengänge

Bei der Studienwahlentscheidung für die Masterstudiengänge spielen Spezialisierung, Schwerpunktsetzung und forschungs- sowie berufsbezogene Kriterien eine Rolle. Für Interessierte an Masterstudiengängen gibt es eine Vielzahl an Orientierungshilfen wie z.B. den Besuch von Lehrveranstaltungen und spezielle Beratungs- sowie Informationsangebote (z.B. Zentrale Studienberatung, Studienfachberatung, Career Service). Nähere Informationen finden Sie unter Beratung und Information.

Nach dem Studium

Beim Studium aller geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächer hängen die Berufsaussichten sehr stark von der Wahl der Fächerkombination und vor allem vom persönlichen Engagement schon während des Studiums ab. Traditionelle Berufsfelder bieten Bibliotheken und Museen mit Spezialabteilungen sowie der Auswärtige Dienst. Neue Perspektiven bieten sich heute in internationalen Wirtschaftsunternehmen, großen Sozial- und Umweltprojekten, interkulturellen Schulungen, im Journalismus und den Medien.

Beratung und Praktika
Der Career Service der Universität berät bei der Berufsorientierung und beim Berufseinstieg. Praktika und Jobs finden Sie im Praxisportal.

Zur Zeit kein Masterangebot.

Eine Promotion ist möglich.

 Alle Studiengänge