Uni-Tübingen

Literatur- und Kulturtheorie - Master

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät

Abschluss
Master

Zulassungsbeschränkung
Nein

Regelstudienzeit
4 Semester

Kombinationsfach erforderlich?
Nein

Bewerbungsfrist
Überblick Bewerbungsfristen

Studienbeginn
Wintersemester, Sommersemester

Unterrichtssprache
Andere

Finanzen
Beiträge und Gebühren

Jetzt bewerben

Voraussetzung und Bewerbung

Dieser Masterstudiengang ist formal zulassungsfrei. Es ist jedoch eine fristgerechte Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal der Universität Tübingen notwendig (), auf deren Grundlage die Studiengangskoordinatoren prüfen, ob die Zulassungsvoraussetzungen (siehe unten) erfüllt sind.

• Qualität des Abschlusses:
Das grundständige Studium muss mit der Gesamtnote 2,5 oder besser abgeschlossen worden sein.

• Einschlägigkeit / Affinität des Abschlusses:
- Der grundständige Abschluss muss in der Regel in einem neuphilologischen Fach und mit einem literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt erfolgt sein, und zwar als Hauptfach. Wenn nur das Nebenfach einschlägig ist, kann man ebenfalls zugelassen werden, wenn die studierten Inhalte im Bereich der Literaturwissenschaft ausreichen.
- Der grundständige Abschluss kann prinzipiell auch in einem geeigneten ‚affinen' Fach (wie beispielsweise Philosophie, Kulturwissenschaft, Klassische Philologie, Kunstgeschichte u.a.) erfolgt sein. Auch in diesem Fall kann man unter Umständen zugelassen werden: Fächer mit philologischer Grundausbildung im B.A.-Studium (z. B. Latinistik oder Gräzistik) können ohne weitere Auflagen als Voraussetzung anerkannt werden. Bei anderen Fächern werden von Fall zu Fall Auflagen gemacht (zusätzlich zu erbringende Seminare aus den literaturwissenschaftlichen Teilen eines entsprechenden B.A.-Faches), die bis zum Ende des zweiten Semesters erfüllt sein müssen.

Nachzuweisen sind gute Kenntnisse (drei Jahre Unterricht in der Schule bzw. Niveaustufe B1 nach GER) in zwei Fremdsprachen, von denen eine Englisch oder Französisch sein muss.

Details zum Studiengang

Bei dem Masterstudiengang Literatur- und Kulturtheorie handelt sich um einen forschungsorientierten, theoretisch-interdisziplinär ausgerichteten ‚Querschnitts-Studiengang’, der sich aus dem breiten interdisziplinären Lehrangebot der neuphilologischen und benachbarter Fächer speist. Optional belegbar sind daher auch - je nach Lehrangebot - Lehrveranstaltungen auf Englisch, Französisch, Spanisch oder in einer anderen Fremdsprache. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, sich in vier Semestern intensiv mit übergreifenden Ideen der Literatur- und Kulturwissenschaften zu beschäftigen und dabei die ganze Bandbreite der aktuellen Theoriediskussion zu erfassen.

Der Masterstudiengang ist durch Module strukturiert. In einem der folgenden vier spezialisierten Module wählen die Studierenden ihren Schwerpunkt – in Abhängigkeit von ihren persönlichen Voraussetzungen und ihren wissenschaftlichen Plänen: 1. Texttheorie, Ästhetik, Literaturtheorie; 2. Ideen- und Wissensgeschichte; 3. Medienästhetik und Mediengeschichte; 4. Kulturtheorie und Interkulturalität.

Durch den forschungsorientierten Ansatz ist dieser Studiengang ideal für die Vorbereitung zur Promotion oder die Qualifizierung für außeruniversitäre Berufsfelder in Privatwirtschaft, Medien und Kultur.

Informationen zur Studienorganisation, das Modulehandbuch und die Prüfungsordnung finden sich auf der Homepage des M.A.-Studiengangs ‚Literatur- und Kulturtheorie‘ 

Die Koordinatorinnen und Koordinatoren des Studienganges geben gerne persönlich Auskunft und können über die zentrale Email-Adresse ( theoriemasterspam prevention@nphil.uni-tuebingen.de ) jederzeit kontaktiert werden.

Freiwilliger Auslandsaufenthalt
In jedem Studiengang ist ein freiwilliger Auslandsaufenthalt möglich. Mit der Planung sollte ca. ein bis eineinhalb Jahre vor der Abreise begonnen werden. 
Weitere Informationen und Beratung zum Auslandsstudium finden Sie auf der fachübergreifenden Seite Wege ins Ausland. Zudem bieten einige Fächer auch eigene Informationen zu Auslandsaufenthalten an. 

Entscheidungshilfe bei der Studienwahl

Entscheidungshilfen für ein Erststudium

Die Universität Tübingen bietet einen Online-Studienwahltest an. Anhand verschiedener Tests und Fragebögen können Sie überprüfen, welche Studiengänge der Universität Tübingen zu Ihnen passen.  

Die Universität bietet darüber hinaus weitere Hilfen zur Entscheidungsfindung an. Dazu gehören z.B. der Besuch von Lehrveranstaltungen, Orientierungsveranstaltungen zu Studienwahlthemen sowie verschiedene Beratungsangebote. Weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten für Studieninteressierte.

Entscheidungshilfen für Masterstudiengänge

Bei der Studienwahlentscheidung für die Masterstudiengänge spielen Spezialisierung, Schwerpunktsetzung und forschungs- sowie berufsbezogene Kriterien eine Rolle. Für Interessierte an Masterstudiengängen gibt es eine Vielzahl an Orientierungshilfen wie z.B. den Besuch von Lehrveranstaltungen und spezielle Beratungs- sowie Informationsangebote (z.B. Zentrale Studienberatung, Studienfachberatung, Career Service). Nähere Informationen finden Sie unter Beratung und Information.

Der Master  ‚Literatur- und Kulturtheorie‘ ermöglicht mir eine ideale
Erweiterung meiner im grundständigen Studiengang erworbenen Kenntnisse
im gesamten Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften. Besonderen
Wert lege ich auf Interdisziplinarität und eine flexible Modulstruktur
– genau dies bietet mir der Master.

Parag Velankar

Nach dem Studium

Wissenschaft, Privatwirtschaft, Politik, Medien, Kultur

Beratung und Praktika
Der Career Service der Universität berät bei der Berufsorientierung und beim Berufseinstieg. Praktika und Jobs finden Sie im Praxisportal.

Eine Promotion ist im Anschluss an den MA-Abschluss möglich.

 Alle Studiengänge