Uni-Tübingen

Studiengänge

Sportwissenschaft - Bachelor Hauptfach

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Abschluss

Bachelor Hauptfach

Zulassungsbeschränkung

ja

Regelstudienzeit

6 Semester

Anfangssemester

WS

Studienform

grundständig

Unterrichtssprache

Nur Deutsch

Profil des Studiengangs

Der Bachelorstudiengang Sportwissenschaft mit dem Profil Gesundheitsförderung besteht aus dem Hauptfach Sportwissenschaft, dem Ergänzungsbereich Sportmedizin und dem Bereich der überfachlichen, berufsqualifizierenden Schlüsselqualifikationen („Soft skills"). Der Ergänzungsbereich Sportmedizin liegt in der Verantwortung der Medizinischen Universitätsklinik, Abteilung Sportmedizin. Der Umfang des Ergänzungsbereichs entspricht etwa der Hälfte des Hauptfaches Sportwissenschaft. Die Schlüsselqualifikationen umfassen ca. ein Zehntel des Gesamtstudiums. Insgesamt gliedert sich der Studiengang in 17 Module. Die einzelnen Module sind dem Modulhandbuch zu entnehmen.

Der Bachelorstudiengang Sportwissenschaft mit dem Profil Sportmanagement besteht aus dem Hauptfach Sportwissenschaft, dem Ergänzungsbereich Betriebswirtschaftslehre und dem Bereich der überfachlichen, berufsqualifizierenden Schlüsselqualifikationen („Soft skills"). Der Ergänzungsbereich Betriebswirtschaftslehre liegt in der Verantwortung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft.  Der Umfang des Ergänzungsbereichs entspricht etwa der Hälfte des Hauptfaches Sportwissenschaft. Die Schlüsselqualifikationen umfassen ca. ein Zehntel des Gesamtstudiums. Insgesamt gliedert sich der Studiengang in 17 Module. Die einzelnen Module sind dem Modulhandbuch zu entnehmen.

 

Der Bachelorstudiengang Sportwissenschaft mit dem Profil Sportpublizistik wurde zum Ende des Sommersemester 2018 aufgehoben und besteht aus dem Hauptfach Sportwissenschaft, dem Ergänzungsbereich Medienwissenschaft und dem Bereich der überfachlichen, berufsqualifizierenden Schlüsselqualifikationen („Soft skills"). Der Ergänzungsbereich Medienwissenschaft liegt in der Verantwortung des Instituts für Medienwissenschaft.  Der Umfang des Ergänzungsbereichs entspricht etwa der Hälfte des Hauptfaches Sportwissenschaft. Die Schlüsselqualifikationen umfassen ca. ein Zehntel des Gesamtstudiums. Insgesamt gliedert sich der Studiengang in 17 Module. Die einzelnen Module sind dem Modulhandbuch zu entnehmen.

Für das Wintersemester 2019/2020 sind daher nur noch Bewerbungen und Zulassungen für das fünfte Fachsemester möglich.

Nachfolger ist der Bachelorstudiengang Sportwissenschaft mit dem Profil Medien und Kommunikation

Die Zulassung zum Studium erfolgt über ein Auswahlverfahren an der Universität Tübingen. Bewerbungen sind in der Zeit vom 01.06. bis 15.07. eines Jahres beim Studentensekretariat der Universität Tübingen, Wilhelmstraße 11, 72074 Tübingen einzureichen.

Weitere Informationen erhalten Studienanfänger beim Ansprechpartner des Instituts für Sportwissenschaft. 

Zulassungsbeschränkt für alle Fachsemester, Studienbeginn im ersten Fachsemester immer nur im Wintersemester. Regelstudienzeit 6 Semester.
Kompaktstudiengang : Es kann kein Nebenfach belegt werden. Bei der Bewerbung ist einer der Schwerpunkte Sportmanagement, Sportpublizistik oder Gesundheitsförderung zu wählen.

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist ein Nachweis über das Bestehen der Sporteingangsprüfung. Informationen über die Eingangsprüfung finden Sie auf unserer Homepage (Sporteingangsprüfung).

Das Institut für Sportwissenschaft hat einen Spitzenplatz unter den sportwissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland, verfügt über nationale und internationale Beziehungen und ist eine nachgefragte Forschungs-, Beratungs- und Weiterbildungseinrichtung. Studierenden am Institut für Sportwissenschaft wird neben dem Bachelorstudiengang auch ein Lehramtsstudiengang angeboten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Masterabschlüsse in der Sportwissenschaft mit den Profilen Sportmanagement und Gesundheitsförderung zu erlangen.

Der Bachelorstudiengang Sportwissenschaft mit dem Profil Sportpublizistik soll auf Berufsfelder vorbereiten, in denen über Sport berichtet bzw. der Sport in der Öffentlichkeit dargestellt wird, also Zeitungsredaktionen, Radio- und Fernsehsender, aber auch Öffentlichkeitsarbeit in Vereinen und Verbänden.
Mögliche Berufsfelder sind:

• Tageszeitungen,
• Wochenmagazine,
• Sendeanstalten im Hörfunk- und Fernsehbereich,
• Internet-Portale,
• Medienagenturen,
• Produktionsfirmen im Hörfunk- und Fernsehbereich,
• PR-Agenturen,
• PR- und Medienabteilungen von Wirtschaftsunternehmen und Sportverbänden

Der Bachelorstudiengang Sportwissenschaft mit dem Profil Gesundheitsförderung soll vor allem auf Berufsfelder vorbereiten, in denen Sportangebote zur Förderung und Wiederherstellung der Gesundheit eingesetzt werden. 
Mögliche Berufsfelder sind:

  • Sportvereine und –verbände
  • Kommerzielle Sportanbieter und Gesundheitszentren
  • Anbieter betrieblicher Gesundheitsförderung
  • Klinken, Rehabilitations- und Kureinrichtungen
  • Krankenkassen
  • Volkshochschulen
  • Sport-, Gesundheits- und Wellnesstourismusanbieter 

Der Bachelorstudiengang Sportwissenschaft mit dem Profil Sportmanagement soll auf sportbezogene Berufsfelder vorbereiten, die im Spannungsfeld „Sport und Wirtschaft“ angesiedelt sind und Managementkompetenzen erfordern.  
Mögliche Berufsfelder sind:

• Sportvereine und Sportverbände,
• Kommerzielle Sportanbieter,
• Spielbetriebsgesellschaften im Profisport,
• Sportmarketingagenturen oder -abteilungen von Wirtschaftsunternehmen,
• Sportnahe Wirtschaftsunternehmen, z. B. Sportartikelhersteller.

Masterstudiengang Sportwissenschaft und Masterstudiengang Sportmanagement

Ja, mit einem Masterabschluss in Sportwissenschaft. Hier finden Sie weitere Informationen zur Promotion.

Hier finden Sie allgemeine Informationen für Studienanfänger

Im Rahmen des Bachelorstudiengangs Sportwissenschaft  findet zu Beginn des Wintersemesters eine Einführungsveranstaltung statt, in der alle wichtigen Fragen sowie organisatorische und inhaltliche Aspekte des Studiums geklärt werden.

Sportpublizistik : Dr. Verena Burk, Zimmer 103, Wächterstraße 1. Stock, Telefon 07071 29 78425, Email: verena.burkspam prevention@uni-tuebingen.de

Gesundheitsförderung : Dr. Jochen Mayer, Zimmer 114, Wilhelmstraße 124, Telefon 07071 29 76493, Email: jochen.mayerspam prevention@uni-tuebingen.de

Sportmanagement : Dr. Marcel Fahrner, Zimmer 23, Wilhelmstraße 124, Telefon 07071 29 72632, Email: marcel.fahrnerspam prevention@uni-tuebingen.de 

Hier finden Sie alle Ansprechpartner im Bereich Sport mit ihren Kontaktdaten

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Studienjahr 1: Pflicht- und Wahlveranstaltungen, abgeschlossen mit Orientierungsprüfung

Studienjahr 2: Pflicht- und Wahlveranstaltungen, abgeschlossen mit Zwischenprüfung

Studienjahr 3: Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen, abgeschlossen mit Bachelorprüfung und Bachelorarbeit

Im Wintersemester 2016/2017 sind im Bereich Sport mit allen Abschlüssen rund 830 Studenten eingeschrieben.

Sportpublizistik, Sportjournalismus, Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Sportwissenschaft, Medienwissenschaft, Medienforschung, Sportinszenierung, Fernsehrechte, Duales Fernsehsystem, Pressefreiheit, Journalistische Darstellungsformen, Sportmanagement, Sportstudium, Sportökonomie, Sportoekonomie, Sportmanager, Sportbetriebswirt, Betriebswirtschaft, Sportfachwirt, Sportorganisation, Sportorganisator, Eventmanager, Eventmanagement, Sporteventmanager, Gesundheitsförderung,  Sportmedizin, Gesundheit, Prävention, Praevention, Rehabilitation, Sporttherapie, Sporttherapeut, Sportwissenschaftler, Sportorganisation,  Gesundheitsmanagement, Forschung, Rehablitation und Sport, Prävention und Sport, Sport und Medizin