Uni-Tübingen

Tagungen

Internationale Tagung: Ästhetisches Aushandeln. Normen und Praktiken in der Vormoderne

Vom 11.–13. November 2021 findet die Tagung des Querschnittsbereichs "Norm und Diversität" statt.

Termin: 11.–13. November 2021
Veranstaltungsort: Alte Aula (Münzgasse, Tübingen) und Online-Übertragung via Zoom
Sprachen: Deutsch und Englisch


Internationale Tagung: Ästhetik(en) pluraler Autorschaft: Literatur – Kunst – Musik

Vom 12.–14. November 2020 findet die Tagung des Querschnittsbereichs "Individuum und Kollektiv" statt.

Der Querschnittsbereich "Individuum und Kollektiv" verbindet Perspektiven der Produktion und Rezeption ästhetischer Akte und Artefakte in der Spannung zwischen einzelnen und mehreren Akteuren. Diese Interaktion ist für die (Re-)Konstruktion einer ,anderen‘ Ästhetik deshalb bedeutsam, weil sie zentrale Narrative der Autonomieästhetik – der Künstler als schöpferisches Individuum und regelfreies ‚Originalgenie‘; Kollektivität bzw. Pluralität als Kennzeichen ästhetisch zweitrangiger Produktionsverhältnisse – radikal auf den Prüfstand stellt.

Eine erste Tagung in diesem Bereich wird sich mit der Ästhetik bzw. den Ästhetiken pluraler Autorschaft befassen, und zwar aus der disziplinären wie auch interdisziplinären Perspektive von Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft. Sie setzt sich zum Ziel, Koordinaten einer ,anderen‘ Ästhetik innerhalb dieses Rahmens zu erschließen.

Termin: 12.–14. November 2020
Veranstaltungsort: Alte Aula (Münzgasse, Tübingen) und Online-Übertragung via Zoom
Anmeldung bei Angelika Zirker
Sprachen: Deutsch und Englisch

Downloads: Flyer, Plakat