Uni-Tübingen

Study programs

Astronomie - Master of Education-Erweiterungsfach

Key data

Faculty
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Target degree

Master of Education-Erweiterungsfach

Restriction on admission

no

Regular duration of study

4 semester

Admission semester

WS+SS

Degree type

graduate

Language of instruction

German only

Nur als Nebenfach möglich.

Das lehramtsbezogene Studium des Fachs Astronomie kann als Erweiterungsfach im Beifachumfang mit dem Abschluss Master of Education (M.Ed.) studiert werden. Das Erweiterungsfach kann parallel zu den zwei Hauptfächern in deren 3. Fachsemester begonnen werden.

Die Studierenden lernen die grundlegenden Fragestellungen der klassischen Physik und Astronomie kennen. Sie beherrschen die grundlegenden Arbeits- und Erkenntnismethoden der Astronomie und Kosmologie und besitzen die Fähigkeit zur physikalischen Interpretation astronomischer und kosmologischer Phänomene. Diese können sie in der entsprechenden Fachsprache kommunizieren und sind in der Lage astronomische Sachverhalte allgemeinverständlich darzustellen, denn sie verfügen über grundlegendes physikalisches und fachdidaktisches Wissen, das es ihnen ermöglicht, schülerorientierten Unterricht zu planen.

Der Studiengang umfasst die Physik Grundkurse 1-3 (Mechanik & Wärmelehre; Elektromagnetismus; Optik), ein Physikalisches Praktikum, Mathematik für Naturwissenschaftler 1 und Fachiddaktik. Daran schließen sich die Basismodule Astronomie und Astrophysik, ein astronomisches und eine astrophysikalisches Praktikum, Vertiefungsveranstaltungen im Bereich Astronomie und Astrophysik sowie die Masterarbeit an. 

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Deshalb findet kein Auswahlverfahren statt.

Zusätzlich zu den beiden fachwissenschaftlichen Fächern kann ein zusätzliches Fach als Erweiterungsfach in einem ergänzenden Masterstudium studiert werden. In Tübingen können Studierende, die im Bachelor of Education eingeschrieben sind hierfür Vorleistungen erbringen, sofern sie sich in einem der ersten beiden Hauptfächer mindestens im 3. Fachsemester befinden.

Die Studien- und Prüfungssprache ist deutsch. Einzelne Lehrveranstaltungen können in Englisch durchgeführt werden. Für das Literaturstudium werden gute Englischkenntnisse erwartet. Deshalb werden Englischkenntnisse vorausgesetzt. Ein formaler Nachweis der Englischkenntnisse ist jedoch nicht erforderlich. Deutschkenntnisse im Umfang von DSH-2 (Testdaf4) werden bei ausländischen Studierenden vorausgesetzt.

Internationale Bewerber/innen *ohne* deutschsprachige Hochschulzugangsberechtigung müssen Deutschkenntnisse gemäß der Immatrikulationsordnung der Universität nachweisen (siehe auch Informationen zum Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit / DSH-Sprachprüfung)

Die Fachrichtung Astronomie kann nur in Verbindung mit einer der Fachrichtungen Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik, Naturwissenschaft und Technik (NwT) oder Physik studiert werden; eine dieser Fachrichtungen muss als Hauptfach im Studiengang Lehramt Gymnasium bzw. einem vergleichbaren Studiengang studiert werden oder worden sein.

nur als Erweiterungsfach studierbar

Lehrer/in an weiterführenden Schulen.

https://uni-tuebingen.de/de/3258

Hier finden Sie allgemeine Informationen für Studienanfänger

Einführungsveranstaltung für Studienanfänger

jeweils Montags zu Beginn des Semester von 9.15 - 10.00 Uhr durch den Studiendekan und den Beauftragten für das Lehramt. (siehe das Vorlesungsverzeichnis für aktuelle Details)

Mathematik-Vorkurs
jeweils zwei Wochen vor Beginn des Semester.

Einführungsveranstaltungen zum Studienbeginn finden Sie im Campus-Portal.

PD Dr. Johannes Bleibel
Fachbereich Physik
Institut für Angewandte Physik
Auf der Morgenstelle 10 ( C-Bau )
72076 Tübingen

07071 29 74987
E-mail

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Astronomie, Astrophysik, Lehramt, Lehrer, Gymnasium, Schule, Schüler, Lehramt an Gymnasien