Uni-Tübingen

Hochschuldidaktik

Die Arbeitsstelle Hochschuldidaktik bietet vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrende an der Universität Tübingen. Ziel ist es, die Qualität der Lehre an der Universität kontinuierlich weiter zu entwickeln und Lehrende in ihrer Arbeit zu begleiten und zu unterstützen.

Aktuelles

ESIT-Vernetzungswoche 20.-23.01.2020

Die ESIT-Vernetzungswoche schafft zielgruppenspezifische Gelegenheiten zu Information und Austausch. Wir stellen Projekte vor, geben Erfahrungen weiter und regen zu Nachahmung an. Die ESIT-Vernetzungswoche bietet Gelegenheit zur nachhaltigen Förderung der Hochschullehre an der Universität Tübingen. http://www.uni-tuebingen.de/esit

 

Zum Tod von Ludwig Huber im Mai 2019

Mit Ludwig Huber verliert die Hochschuldidaktik in Deutschland eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten. Besonders verbunden ist sein Name mit der Idee des forschenden Lernens, die er in vielen Vorträgen und Artikeln entfaltet hat. Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld war der wissenschaftsgeschichtliche bzw. wissenschaftstheoretische Diskurs. In diesem Kontext veröffentlichte er auch gemeinsam mit Karin Reiber 2018 einen Artikel in unserer Zeitschrift Tübinger Beiträge zur Hochschuldidaktik: Hochschulbildung und Hochschuldidaktik – (K)ein Thema in der Erziehungswissenschaft? Eine historische Spurensuche. https://tst-publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/handle/10900/80734

Besonders verbunden war Ludwig Huber auch biographisch mit der Universität Tübingen: Er hat in Freiburg, Hamburg, Tübingen und London Klassische Philologie und Evangelische Theologie studiert wurde 1965 in Tübingen mit der Arbeit „Religiöse und politische Beweggründe des Handelns in der Geschichtsschreibung des Herodot“ promoviert. In späteren Jahren führten ihn hochschuldidaktische Fragen verschiedentlich zu Workshops und Vorträgen an die Universität.

Wir werden uns immer gern an ihn erinnern und sein Andenken in Ehren halten.